Andere buddhistische Foren in Deutschland,
in denen wir aktiv sind:
Tibet. Zentrum Hamburg forum.tibet.de
Buddhaland - Ein Portal für Buddhismus

Amithaba Praxis

Einfache Fragen und Antworten (nicht nur) für Buddhismus-Neulinge

Amithaba Praxis

Beitragvon asoka » 2. April 2015 12:49

Kann jemand erklären warum man bei der Amithaba Praxis sich auf der rechten Schulter Avalok. vorstellt und links Vajradhara?

Ist das ein Kraftfeld/Mandala oder warum?

Was intressant ist einige praktizieren Amithaba aber wissen es nicht oder haben sich gar schonmal diese Frage gestellt.

Gruss asoka
asoka
Themenstarter
Inaktiv
Inaktiv
Beiträge: 1746
 
Buddh. Richtung: Vajrayana
Gender: Männlich

Re: Amithaba Praxis

Beitragvon raterZ » 2. April 2015 12:59

mandalas sind das immer.. das warum solltest du den lehrer fragen: das hat meistens eine symbolische bedeutung. die dreiteilung könnte ein hinweis auf die drei inneren haupt energiekanäle sein bspw, vermutlich aber etwas anderes. normalerweise wird bei einer einweihung die symbolik komplett erklärt.
- meine Aussagen bezüglich des Vajrayanas beziehen sich größtenteils auf eigene Erfahrung -
Benutzeravatar
raterZ
Inaktiv
Inaktiv
Beiträge: 1019
 
Buddh. Richtung: Vajrayana

Re: Amithaba Praxis

Beitragvon voom » 2. April 2015 13:05

Danke für die Frage :)

Im Prinzip kann man allgemein sagen, dass symbolisiert werden soll, dass der Buddha ein "Gefolge" hat, also Kräfte, die ihn unterstützen. In diesem Fall wird die höchste Freude durch Mitgefühl und den Mahamudra-Geist ergänzt. Klar hat ein Buddha alles in sich, was gebraucht wird, aber er strahlt Aspekte aus und hat eine "Buddhafamilie" weil die Menschen die Dinge manchmal etwas konkreter und spezifischer brauchen. Das ist aber jetzt eine sehr allgemeine Antwort, ein Lehrer hätte vielleicht noch genauere Einsichten zu vermitteln.
"Die tägliche Praxis des Dzogchen ist einfach das tägliche Leben selbst.
Wir sind aus uns selbst heraus erleuchtet und es fehlt uns nichts."

(Dilgo Khyentse Rinpoche)
Benutzeravatar
voom
Schreibt sehr viel
Schreibt sehr viel
Beiträge: 4881
 
Buddh. Richtung: Vajrayana
Mystiker

Re: Amithaba Praxis

Beitragvon asoka » 2. April 2015 13:21

raterZ hat geschrieben:mandalas sind das immer.. das warum solltest du den lehrer fragen: das hat meistens eine symbolische bedeutung. die dreiteilung könnte ein hinweis auf die drei inneren haupt energiekanäle sein bspw, vermutlich aber etwas anderes. normalerweise wird bei einer einweihung die symbolik komplett erklärt.


Ich weis aber nicht jede Form der Praxis wird in Form einer Einweihung gelehrt.
Und einige die eine Einweihung haben konnten das nicht einmal beantworten.

Komische Geschichte.
asoka
Themenstarter
Inaktiv
Inaktiv
Beiträge: 1746
 
Buddh. Richtung: Vajrayana
Gender: Männlich

Re: Amithaba Praxis

Beitragvon voom » 2. April 2015 13:35

Es funktioniert aber auch, wenn Du Dir nicht jedes Detail erklären kannst. Manchmal sogar besser... :)
"Die tägliche Praxis des Dzogchen ist einfach das tägliche Leben selbst.
Wir sind aus uns selbst heraus erleuchtet und es fehlt uns nichts."

(Dilgo Khyentse Rinpoche)
Benutzeravatar
voom
Schreibt sehr viel
Schreibt sehr viel
Beiträge: 4881
 
Buddh. Richtung: Vajrayana
Mystiker

Re: Amithaba Praxis

Beitragvon Tobias » 2. April 2015 13:45

Also ich persönlich habe oft gesehen dass es verschiedene Erklärungsansätze für Sadhanas gibt. Ich gehe bald zu einer Vajrasattva-Einweihung und habe im Vorfeld einen Vortrag gesehen. Der Rinpoche hat verschiedenste Ebenen erklärt wobei er auch betonte dass jeder eben seine Ebene finden muss. Und er meinte wenn euch mein Erklärungsansatz eins gefällt dann macht es so. Die anderen Ansätze wirkten für mich sehr kompliziert.

Genau wie beim Ngöndro wo ich auch fand dass die Erklärung auf einer bestimmten Ebene viel besser für mich wirkte als die Erklärungen die ich vorher bekam. Ich habe lange nicht mehr den Anspruch den Buddhismus in seiner Breite umsetzen oder auch nur verstehen zu wollen/müssen.

Viel mehr gibt es auf der Ebene der Praxis einen schmalen aber tiefgründigen Pfad den ich umsetzen kann. Mehr kann ich auch nicht aber das reicht für mich auch aus.

war vielleicht etwas OT.

Liebe Grüße
Tobias
Wir sind das, was wir denken. Alles was wir sind, entsteht mit unseren Gedanken. Mit unseren Gedanken erschaffen wir die Welt. Sprich und handle mit reiner Gesinnung Und Glück wird dir folgen, wie dein unteilbarer Schatten.
Buddha Gautama


Labyrinth - Mehrgenerationenwohnen Transreligiöses Spirituelles Gemeinschaftswohnen
Benutzeravatar
Tobias
Admin AD
Admin AD
Beiträge: 1503
 
Buddh. Richtung: Rime, Dzogchen, Mahamudra - mit großem Respekt vor Theravada und Zen
Gender: Männlich
Wohnort: Fahretoft

Re: Amithaba Praxis

Beitragvon voom » 2. April 2015 13:52

Tobias hat geschrieben:Viel mehr gibt es auf der Ebene der Praxis einen schmalen aber tiefgründigen Pfad den ich umsetzen kann.

Geht mir auch so. Es lohnt sich dabei konsequent zu bleiben.... :)
"Die tägliche Praxis des Dzogchen ist einfach das tägliche Leben selbst.
Wir sind aus uns selbst heraus erleuchtet und es fehlt uns nichts."

(Dilgo Khyentse Rinpoche)
Benutzeravatar
voom
Schreibt sehr viel
Schreibt sehr viel
Beiträge: 4881
 
Buddh. Richtung: Vajrayana
Mystiker

Re: Amithaba Praxis

Beitragvon asoka » 2. April 2015 14:17

Bin aber schon der Meinung zu hinterfragen bzw auch zu wissen was man für Werkzeug benutzt.
asoka
Themenstarter
Inaktiv
Inaktiv
Beiträge: 1746
 
Buddh. Richtung: Vajrayana
Gender: Männlich

Re: Amithaba Praxis

Beitragvon Tobias » 2. April 2015 14:40

asoka hat geschrieben:Bin aber schon der Meinung zu hinterfragen bzw auch zu wissen was man für Werkzeug benutzt.



hmm also ich finde das ist ein bisschen ein Luxuswunsch von meinem Gefühl jetzt.

Es ging mir auch oft so dass ich dinge gemacht habe oder dinge sich besonders in der Yidam-Praxis so und so ergeben haben. Das habe ich dann akzeptiert. Erst viel später stellte sich dann heraus dass das mit dieser und jener Ebene der Praxis zusammenhängt. Hätte ich damals versucht wirklich zu wissen was mir dort passiert hätte es meine Praxis behindert. Es brauchte Zeit bis entsprechendes Karma hatte und Erklärungen für die einzelnen Phänomene bekam.

Liebe Grüße
Tobias
Wir sind das, was wir denken. Alles was wir sind, entsteht mit unseren Gedanken. Mit unseren Gedanken erschaffen wir die Welt. Sprich und handle mit reiner Gesinnung Und Glück wird dir folgen, wie dein unteilbarer Schatten.
Buddha Gautama


Labyrinth - Mehrgenerationenwohnen Transreligiöses Spirituelles Gemeinschaftswohnen
Benutzeravatar
Tobias
Admin AD
Admin AD
Beiträge: 1503
 
Buddh. Richtung: Rime, Dzogchen, Mahamudra - mit großem Respekt vor Theravada und Zen
Gender: Männlich
Wohnort: Fahretoft

Re: Amithaba Praxis

Beitragvon voom » 2. April 2015 14:44

Solange das Hinterfragen nicht generell mit dem Vertrauen konkurriert, ist das auf jeden Fall gut. Ansonsten empfiehlt es sich aber auch in vielen Fällen, erstmal grundsätzlich kritisch zu hinterfragen und zu prüfen, womit man es zu tun hat, aber dann kann man auch mal einfach etwas nehmen wie es ist und vertrauen, dass es schon richtig wirkt. Denn die Knöpfe, die da gedrückt werden, werden auf jeden Fall gedrückt und wenn sich mentales Wissen dazwischenschiebt, kann das manchmal sogar zum Hindernis werden.
"Die tägliche Praxis des Dzogchen ist einfach das tägliche Leben selbst.
Wir sind aus uns selbst heraus erleuchtet und es fehlt uns nichts."

(Dilgo Khyentse Rinpoche)
Benutzeravatar
voom
Schreibt sehr viel
Schreibt sehr viel
Beiträge: 4881
 
Buddh. Richtung: Vajrayana
Mystiker

Re: Amithaba Praxis

Beitragvon raterZ » 2. April 2015 23:58

im vajrayana gibt es immer verschiedene ebenen die parallel laufen. soviel ich weiß sogar ebenen, die nirgendwo beschrieben stehen.
das ist kein entweder-oder sondern ein sowohl-als-auch!
so kann es auch passieren, dass man auf eigene bedeutungen stößt. die handattribute sind bspw. häufig auch magische werkzeuge ;)
- meine Aussagen bezüglich des Vajrayanas beziehen sich größtenteils auf eigene Erfahrung -
Benutzeravatar
raterZ
Inaktiv
Inaktiv
Beiträge: 1019
 
Buddh. Richtung: Vajrayana


Zurück zu A n f ä n g e r g e i s t - Fragen und Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron