Andere buddhistische Foren in Deutschland,
in denen wir aktiv sind:
Tibet. Zentrum Hamburg forum.tibet.de
Buddhaland - Ein Portal für Buddhismus

Bushido noch Buddhistisch

Buddhismus und buddhistische Praxis in allen Schulen und Richtungen

Bushido noch Buddhistisch

Beitragvon asoka » 16. August 2015 23:42

Kennt sich jemand mit Bushido aus und kann mehr als wikip. dazu sagen?
Und ist das noch Buddhismus oder wurde dieser in diesen Fall nur benutzt um es mehr Tiefe zu geben.

Gruss asoka
asoka
Themenstarter
Inaktiv
Inaktiv
Beiträge: 1746
 
Buddh. Richtung: Vajrayana
Gender: Männlich

Re: Bushido noch Buddhistisch

Beitragvon Wanderer » 17. August 2015 11:02

Hi !

"Bushido baut sich im Ursprung auf drei Säulen auf:
- Buddhismus: ein schicksalsbezogener Glaube, der lehrt Ruhe in der Gefahr zu bewahren
- Zen: dient der Stärkung des Geistes durch Konzentration und Meditation
- Shintoismus: die Religion, die die Werte der Samurai beinhaltet


Die 7 Tugenden (Ehrlichkeit, Mut, Mitgefühl, Höflichkeit, Ehrhaftigkeit, Aufrichtigkeit und Loyalität - andere Autoren betonen auch die Aspekte Gerechtigkeit und Güte) gelten in der westlichen Welt als überkommen und altmodisch. In einer Zeit des Wertewandels und des Werte-Verlustes westlicher Kulturen ist Bushido vor allem den Anhängern östlicher Kampfkunst- und Kampfsport-Techniken zu einem Leitfaden für ihr eigenes Handeln geworden.
Bushido ist insofern als die - zumindest aber eine - Philosophie von Kampfsportarten zu verstehen, die uns unter den Bezeichnungen Judo, Ju-Jutsu, Karate, Taekwondo (Tae-Kwon-Do, Taekwon-Do) u.a. gut bekannt sind..."


Quelle: http://www.bushido.de/philsophie.htm
Seite beinhaltet aber noch deutlich mehr Infos....


Auch eine recht informative Seite:
http://www.shintaikan.de/neuethem/Bushido1.htm



Also es ist AUCH Buddhismus, aber eben nicht nur.




LG,
Wanderer
Wanderer
Inaktiv
Inaktiv
Beiträge: 877
 
Buddh. Richtung: Kein Buddhist, vielseitig interessiert
Gender: Männlich

Re: Bushido noch Buddhistisch

Beitragvon voom » 19. August 2015 13:58

Wanderer hat geschrieben:Bushido ist insofern als die - zumindest aber eine - Philosophie von Kampfsportarten zu verstehen

Das scheint mir der wichtigste Punkt zu sein: die Philosophie einiger (v.a. japanischer) Kampfsportarten. Ich denke damit hat man sich das aus den Religionen / Philosophien genommen, was für die Kampfkunst hilfreich, ohne unbedingt das ganze Lehrgebäude mitzunehmen. Dazu noch eben vermischt.
"Die tägliche Praxis des Dzogchen ist einfach das tägliche Leben selbst.
Wir sind aus uns selbst heraus erleuchtet und es fehlt uns nichts."

(Dilgo Khyentse Rinpoche)
Benutzeravatar
voom
Schreibt sehr viel
Schreibt sehr viel
Beiträge: 4879
 
Buddh. Richtung: Vajrayana
Mystiker


Zurück zu Offenes Buddhismus-Forum

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste

cron