Andere buddhistische Foren in Deutschland,
in denen wir aktiv sind:
Tibet. Zentrum Hamburg forum.tibet.de
Buddhaland - Ein Portal für Buddhismus

Forums-Karma - Neuregelung am 3.6.15

Fragen zum Forum oder zu Eurem Account; Kritik, Vorschläge usw.

Re: Forums-Karma - Erklärungen und Fragen.

Beitragvon asoka » 4. Juni 2015 09:37

@Ayu, Nein!
Sondern vertrete die selbe Meinung wie emaho.
Lasse mich in meiner Freiheit nicht gern durch andere diktieren.
Demokratie sied anderst aus.

Um nicht mehr geht es und gerade in einem Buddhistischen Forum sollte man das pflegen.

Woher willst du wissen was gut was schlecht ist für einen?
Das spiegelt das selbe wieder wie du das dargelegt hast welche postings wertvoller sind und welche überbewertet werden.

Also läuft auf das selbe raus!
asoka
Inaktiv
Inaktiv
Beiträge: 1746
 
Buddh. Richtung: Vajrayana
Gender: Männlich

Re: Forums-Karma - Erklärungen und Fragen.

Beitragvon Ayu » 4. Juni 2015 09:46

asoka hat geschrieben:@Ayu, Nein!
Sondern vertrete die selbe Meinung wie emaho.
Lasse mich in meiner Freiheit nicht gern durch andere diktieren.
Demokratie sied anderst aus.

Um nicht mehr geht es und gerade in einem Buddhistischen Forum sollte man das pflegen.

Woher willst du wissen was gut was schlecht ist für einen?
Das spiegelt das selbe wieder wie du das dargelegt hast welche postings wertvoller sind und welche überbewertet werden.

Also läuft auf das selbe raus!

Wenn Du es "demokratisch" haben willst, dann solltest Du Dich genauso wie andere um ein positives und sachliches Forumsklima bemühen. Anstatt zu versuchen die Moderation hier zu "diktieren' und mit Minuspunkten schräg zu beeinflussen.
Okay. Pause. Das läuft hier nicht "gut". ;)

Mögen alle Wesen die Ursachen des Glücks realisieren.
Benutzeravatar
Ayu
Schreibt viel
Schreibt viel
Beiträge: 1022
 

Re: Forums-Karma - Erklärungen und Fragen.

Beitragvon asoka » 4. Juni 2015 09:58

Ich diktiere?
Das kann ich garnicht.

Aber ich kann meine Meinung vertreten und etwas anstossen.

Du machst doch in letzter Zeit den Richter nach dem Motto was ist gut was ist schlechtes Posting.

Also bei den Fakten bleiben und nicht soviel interpretieren für andere. ;-)
asoka
Inaktiv
Inaktiv
Beiträge: 1746
 
Buddh. Richtung: Vajrayana
Gender: Männlich

Re: Forums-Karma - Erklärungen und Fragen.

Beitragvon Wanderer » 4. Juni 2015 10:08

Hi !

@all
Jetzt atmen wir allle mal tief durch...und versuchen, uns zu beruhigen.
Ich kann das Problem von "asoka" und "Emaho" durchaus nachvollziehen...

ABER...

Leute es sind nur Punkte in einem Forum...virtuelle Produkte...nicht "real"....oder permanent...pures "Samsara"...
Ihr habt keine Vorteile oder Nachteile in echten Leben...oder auch hier...eure Kinder müssen nicht hungern, und Euer
Lohn wird auch nicht gekürzt... ;)

Ihr investiert teilweise soviel Zeit und Geld (?) in Retreats e.t.c...zitiert Gurus, lest Bücher....lassst doch so eine Kleinigkeit nicht zu einem
"Fallstrick" für Eure Entwicklung mutieren...wäre mein Rat.


Mein Vorschlag:

Lassen wir es jetzt mal so wie es ist....und sehen was passiert.
Wenn nach....sagen wir 1-2 Monaten das neue System immer noch nicht
gut ankommt, dann kehren wir zum Urspünglichen Karma-Punkte-System zurück.



LG,
Wanderer
Wanderer
Inaktiv
Inaktiv
Beiträge: 877
 
Buddh. Richtung: Kein Buddhist, vielseitig interessiert
Gender: Männlich

Re: Forums-Karma - Erklärungen und Fragen.

Beitragvon Ayu » 4. Juni 2015 10:16

Danke, Wanderer, für Deine Worte.

Ich bin unweise und setze trotzdem nach. Ich glaube, es geht um etwas Wichtiges und die Zeit, es unter den Teppich zu kehren, ist noch nicht ganz gekommen.
Deshalb hier noch ein Versuch:

asoka hat geschrieben:Du machst doch in letzter Zeit den Richter nach dem Motto was ist gut was ist schlechtes Posting.

Na, unser Streit hier ist doch schlechtes Posting - findest Du nicht? Ich behaupte, "Du diktierst" und Du nennst mich "Richter". Das ist alles weder neutral noch "gut". Non-dual ist es auch nicht. Bleibt nur noch eine Möglichkeit, was es ist...


Also bei den Fakten bleiben und nicht soviel interpretieren für andere. ;-)


Ja, da bitte ich drum. Das geht aber nur mit Kehrtwende, asoka. Das muss Dir klar sein.

Mögen alle Wesen die Ursachen des Glücks realisieren.
Benutzeravatar
Ayu
Schreibt viel
Schreibt viel
Beiträge: 1022
 

Re: Forums-Karma - Erklärungen und Fragen.

Beitragvon voom » 4. Juni 2015 10:52

Die Spekulationen über die Motivationen zu dieser Änderung sind zwar interessant, aber teilweise völlig neben der Spur. Und auch nicht logisch....

Ich glaube auch nicht, dass es darum geht, ob wir das vorher hätten diskutieren sollen. (Das hat man nun davon, dass man einmal was wirklich komplett zur Wahl stellt wie bei den Rängen...) Die Detaileinstellungen der Karmafunktion waren immer "Änderungen vorbehalten" je nachdem, wie es läuft.

Stellt Euch das vor wie eine Geldreform wegen einer drohenden Inflation. Es entwickelte sich dahin, dass die die viel hatten, drohten immer mehr zu bekommen während Leute, die nicht so aktiv sind, keine Chance hatten, da mitzukommen. Zuerst waren die, die schon 20 Punkte zur Verfügung hatten, weiterhin mit Bedacht bei der Sachen. Dann fing es aber an inflationär zu werden und aus Impulsen heraus wurden sehr viele Punkte auf einmal vergeben für Kleinigkeiten. Leute, die sich sehr engagiert haben und vor dieser Inflation im Vergleich wenig Punkte erhalten konnten, standen dazu nicht mehr im Verhältnis.

Ich glaube auch nicht, dass jemandem die Freude an der Grosszügigkeit genommen wird. Man muss sich nur ein wenig umgewöhnen, an das neue System gewöhnen. Man vergibt halt nicht mehr leichtfertig viele Punkte auf einmal, umso mehr sind 4 Punkte dann wert, wenn jeder weiss, dass man dann erstmal keine mehr hat.

Übrigens kann man immer noch innerhalb von 24 Stunden 20 Punkte vergeben, nur halt nicht mehr so viele auf einmal. ;) Dafür kann das aber jetzt jeder, der die 4 Punkte erreicht hat. (Hier muss ich nochmal nachjustieren, dass das nicht ganz so schnell geht...)
"Die tägliche Praxis des Dzogchen ist einfach das tägliche Leben selbst.
Wir sind aus uns selbst heraus erleuchtet und es fehlt uns nichts."

(Dilgo Khyentse Rinpoche)
Benutzeravatar
voom
Themenstarter
Schreibt sehr viel
Schreibt sehr viel
Beiträge: 4879
 
Buddh. Richtung: Vajrayana
Mystiker

Re: Forums-Karma - Erklärungen und Fragen.

Beitragvon Dakini » 4. Juni 2015 10:58

JUHU!!!!!
Ich habe meinen ersten Minus-Punkt!
Anstelle zu schreiben:"halte ich für doof/überflüssig/uninteressant" usw, gab`s einen negativen Karmapunkt mit dem Kommentar "quatschbude". Wenn das nicht der Beginn eines richtig guten Gespäches ist...-lol
Benutzeravatar
Dakini
Sehr aktiv
Sehr aktiv
Beiträge: 280
 
Buddh. Richtung: noch nicht genau festgelegt
Gender: Weiblich

Re: Forums-Karma - Erklärungen und Fragen.

Beitragvon Ayu » 4. Juni 2015 11:10

Es wird immer deutlicher, was ich meine:

Die Wirkung des Punktevergabesystems scheint mir unkalkulierbar und daher nicht regulierbar sein. Wenn sich gewisse User grad das Rauchen abgewöhnen oder sie Blumenbilder aus irgendwelchen unerfindlichen Gründen nicht mögen, hagelt es Minuspunkte mit aggressiven Kommentaren.

Was ist Sinn dieser ausufernden Sache?
Mein Appell: Es funktioniert nicht. Abschaffen!

Mögen alle Wesen die Ursachen des Glücks realisieren.
Benutzeravatar
Ayu
Schreibt viel
Schreibt viel
Beiträge: 1022
 

Re: Forums-Karma - Erklärungen und Fragen.

Beitragvon voom » 4. Juni 2015 11:23

asoka hat geschrieben:Sind doch alles Fakten und das erwähnte irgendwo auch voom einmal das es zugleich Macht bedeutet umso mehr Karmapunkte gibt.

Ab einem bestimmten Punkt wird das aber egal, nämlich wenn bei 20 gedrosselt wird. Und da war z.B. Tobias lange drüber. Ausserdem war er nach wie vor unter den 2, die am meisten Punkte verloren haben bei dieser Aktion.

Weiter ist Fakt das Tobias unabhängig ob es ihn wichtig ist verhältnissmässig wenig Karmapunkte bekommt letzter Zeit.

Das kommt auch davon, wenn man insgesamt weniger schreibt als andere. Auch sind Tobias Beiträge meist sehr überlegt und sachlich, und die grossen Punkte wurden immer mehr emotional vergeben. Ich kenne Tobias glaube ich inzwischen so gut, dass ich sicher sein kann, dass die Idee absolut nichts mit sowas zu tun hatte. Bei einem derart impulsiven Impuls hätte ich mich dagegen gestellt, aber ich habe der Einschätzung zugestimmt, obwohl ich wahrlich nicht im Geringsten drohte "karmamäßig in Hintertreffen zu geraten".

Von Tobias kam übrigens der Impuls, dass man insgesamt weniger Punkte pro Bewertung vergeben kann, mit der Idee, es evtl. auf einen Punkt zu beschränken. Das ist aber technisch nicht möglich, weil man dann in der vorgegebenen Zeit nicht an mehrere Leute einen Punkt vergeben kann. Und eine gewisse Abstufung finde ich auch ganz gut. Man wird sich ganz bald sehr über 4 Punkte freuen, und interessanterweise ist gleich mal die Vergabe von Minuspunkten in ein anderes Verhältnis gerutscht. Das Beschneiden der bisherigen Punktzahlen ist auf meinem Mist gewachsen und war für mich eine notwendige Konsequenz aus den neuen Einstellungen, damit die neuen User im Verhältnis zu den "alten Forumshasen" :rabbit: überhaupt eine Chance haben, an diesem System gleichberechtigt teilzuhaben...

Ich hätte zum einen die Leute hier abstimmen lassen und zum anderen tobias die Karmastärke höhergesetzt ähnlich wie bei Mahakala.

Über eine Geldreform bei Inflation macht man selbst in einer Demokratie nicht erst eine Volksabstimmung ;) Und der zweite Teil des Satzes macht ja nur Sinn, wenn es darum gegangen wäre, ein Gedanke der rein auf Deinem Mist gewachsen ist, und zum Zweiten hat Mahakala nur so viele Punkte, weil er einfach komplett ausserhalb des Systems steht als "Programm", nicht Person. Jedes andere Mitglied hat in der Hinsicht die gleichen Bedingungen.
"Die tägliche Praxis des Dzogchen ist einfach das tägliche Leben selbst.
Wir sind aus uns selbst heraus erleuchtet und es fehlt uns nichts."

(Dilgo Khyentse Rinpoche)
Benutzeravatar
voom
Themenstarter
Schreibt sehr viel
Schreibt sehr viel
Beiträge: 4879
 
Buddh. Richtung: Vajrayana
Mystiker

Re: Forums-Karma - Erklärungen und Fragen.

Beitragvon asoka » 4. Juni 2015 11:26

Hört sich stimmig an zum Kapatalismus.
Willkommen im Leben!
asoka
Inaktiv
Inaktiv
Beiträge: 1746
 
Buddh. Richtung: Vajrayana
Gender: Männlich

Re: Forums-Karma - Neuregelung am 3.6.15

Beitragvon Tobias » 4. Juni 2015 12:11

Voom hat meine Position in seinen letzten Posts gut zusammengefasst.

Neid habe ich diesbezüglich nicht nötig, da ich genügend Karmapunkte hatte und ich habe bei der Reform nach Voom am meisten verloren.

Den Vergleich mit einer Geldreform finde ich auch passend. Niemand nimmt jemanden die Möglichkeit Geld auszugeben. Nur ist ein Beitrag mit 10 Karmapunkten jetzt aus meiner Sicht auch wertvoller, weil er jetzt die offensichtliche Wertschätzung von vielen Usern hat und nicht nur von einem. Für mich ist das hier ein Diskussionsforum. Durch die Vergabeänderung rücken die Beiträge mehr in den Mittelpunkt und weniger die Karmapunkte.

Und das Argument dass die ganze Sache undemokratisch gelaufen sei. Das stimmt. Aber technische Änderungen laufen hier zunächst immer unter Abstimmung von voom und mir ab. Auch die Einführung der Karmapunkte lief "undemokratisch" ab. Das hat auch niemanden gestört,

Und solange die User in ihrem Schreiben nicht eingeschränkt werden(wie z.b. wenn man die Zeichenlänge eines Beitrags beschränken würde), muss darüer auch nicht im Vorhinein abgestimmt werden. Sondern wir machen euch ein technisches Angebot, dass ihr zur Diskussion über Buddhismus und Spiritualität nutzen könnt. Dieses Angebot muss sich aber im Rahmen der technischen Möglichkeiten der _Software halten und es muss ein gutes Diskussionsklima fördern.



Liebe Grüße
Tobias
Wir sind das, was wir denken. Alles was wir sind, entsteht mit unseren Gedanken. Mit unseren Gedanken erschaffen wir die Welt. Sprich und handle mit reiner Gesinnung Und Glück wird dir folgen, wie dein unteilbarer Schatten.
Buddha Gautama


Labyrinth - Mehrgenerationenwohnen Transreligiöses Spirituelles Gemeinschaftswohnen
Benutzeravatar
Tobias
Admin AD
Admin AD
Beiträge: 1503
 
Buddh. Richtung: Rime, Dzogchen, Mahamudra - mit großem Respekt vor Theravada und Zen
Gender: Männlich
Wohnort: Fahretoft

Re: Forums-Karma - Neuregelung am 3.6.15

Beitragvon Emaho » 4. Juni 2015 20:00

Entschuldigung, ich kann das grad nicht alles lesen. Hab mir gerade 1 Stunde Anfängergeist verordnet. Die ist in 7 Minuten rum ums Eck.
Welcher Streit?
Und Ayu möchte die Punkte ganz abschaffen?
Asoka und ich haben ein bißchen rumgestänkert.
Neue Regelung ist, dass sich 4 Karmapunkte alle 4 Stunden erneuern.

Plötzlich sind viele gleicher, aber nur was die Anzahl der Karmapunkte angeht.
EMAHO!

"...In der Sphäre des Buddhakörpers sind zornvolle und friedliche Emanationen;
im melodischen Klang der Buddharede sind die zwölf Töne;
mein Geist, alles umarmend ist ohne Hindernis..."
Guru Padmasambhava, Die Geheimlehre Tibets (Kösel)
Benutzeravatar
Emaho
Im Retreat
Im Retreat
Beiträge: 471
 
Buddh. Richtung: früher mehr Zen, jetzt mehr Gelug
Gender: Weiblich

Re: Forums-Karma - Erklärungen und Fragen.

Beitragvon Sister Kinky » 4. Juni 2015 20:47

Emaho hat geschrieben:Sister Kinki, darf ich fragen, was oder wen du mit dem Wort "Zickenkrieg" bei der Neutralisierung von Tobias - Minus-Punkt genauer gemeint hast? Danke übrigens für die Neutralisierung. Dann muss ich es nciht selber machen.


Verrat ich nicht, sonst krieg ich Negativ-Karma :cry:

Mein Kommentar war nicht wirklich tierisch ernst gemeint - ich hab einfach nicht kapiert, dass das Ganze überhaupt so ein Thema werden konnte - und dafür auch noch Negativ-Punkte...das konnte ich nicht mit ansehen :roll:
Alle Religionen und alle Heiligen Schriften bergen ein Gewaltpotenzial. Deshalb brauchen wir eine säkulare Ethik jenseits aller Religionen.
(Dalai Lama)
Sister Kinky
Sehr aktiv
Sehr aktiv
Beiträge: 265
 
Buddh. Richtung: Nix is fix, aber wenn, dann Zen
Gender: Weiblich
Wohnort: Bayern

Re: Forums-Karma - Neuregelung am 3.6.15

Beitragvon Emaho » 5. Juni 2015 06:36

Sister, mich hat das Wort "Zickenkrieg" total inspiriert. !000 Dank dafür. Ich hab schon im Geiste einen "Zickenrat" visualisiert. Hier im Forum. Stell dir vor. Wie der Name schon sagt, besteht der Zickenrat ausschließlich aus Mädels. Wieviele Mädels ist mir noch nicht klargeworden. Wenn der Zickenrat es für nötig hält, diskutiert er Entscheidungen von Mahakala. Eine Mahakala-Entscheidung verliert ihre Kraft, wenn der Zickenrat murrt und nörgelt.

Ich hab gehört, dass manche Natives solche Stammesstrukturen hatten. Dass die "Krieger" in ihren Kreisen Entscheidungen trafen, die von einem "Female Eldest-Circle" sozusagen genehmigt werden musste. Das hat mir damals irgendwie imponiert. Dachte, so was würde unserer Gesellschaft auch gut tun...

Ist mir nur grad so eingefallen. Ein Zickenrat. Wow. Ich würd so gerne als Gründerin des 1. temporären Zickenrats von Anfängergeist in die Weltgeschichte eingehen. Lol
EMAHO!

"...In der Sphäre des Buddhakörpers sind zornvolle und friedliche Emanationen;
im melodischen Klang der Buddharede sind die zwölf Töne;
mein Geist, alles umarmend ist ohne Hindernis..."
Guru Padmasambhava, Die Geheimlehre Tibets (Kösel)
Benutzeravatar
Emaho
Im Retreat
Im Retreat
Beiträge: 471
 
Buddh. Richtung: früher mehr Zen, jetzt mehr Gelug
Gender: Weiblich

Re: Forums-Karma - Neuregelung am 3.6.15

Beitragvon voom » 5. Juni 2015 11:02

Das ist ja noch stärker, als bei den Samurai. Die Krieger hatten überall grosses Ansehen und was zu sagen, nur nicht in ihrem eigenen Haus ;) Allerdings ist dann die Rollenverteilung sehr festgelegt.
"Die tägliche Praxis des Dzogchen ist einfach das tägliche Leben selbst.
Wir sind aus uns selbst heraus erleuchtet und es fehlt uns nichts."

(Dilgo Khyentse Rinpoche)
Benutzeravatar
voom
Themenstarter
Schreibt sehr viel
Schreibt sehr viel
Beiträge: 4879
 
Buddh. Richtung: Vajrayana
Mystiker

Re: Forums-Karma - Neuregelung am 3.6.15

Beitragvon asoka » 5. Juni 2015 12:26

voom hat geschrieben:Das ist ja noch stärker, als bei den Samurai. Die Krieger hatten überall grosses Ansehen und was zu sagen, nur nicht in ihrem eigenen Haus ;) Allerdings ist dann die Rollenverteilung sehr festgelegt.



Dann bin ich ein Ninja 8-)
asoka
Inaktiv
Inaktiv
Beiträge: 1746
 
Buddh. Richtung: Vajrayana
Gender: Männlich

Re: Forums-Karma - Neuregelung am 3.6.15

Beitragvon Ayu » 5. Juni 2015 13:19

Emaho hat geschrieben:Sister, mich hat das Wort "Zickenkrieg" total inspiriert. !000 Dank dafür. Ich hab schon im Geiste einen "Zickenrat" visualisiert. Hier im Forum. Stell dir vor. Wie der Name schon sagt, besteht der Zickenrat ausschließlich aus Mädels. Wieviele Mädels ist mir noch nicht klargeworden. Wenn der Zickenrat es für nötig hält, diskutiert er Entscheidungen von Mahakala. Eine Mahakala-Entscheidung verliert ihre Kraft, wenn der Zickenrat murrt und nörgelt.

Ich hab gehört, dass manche Natives solche Stammesstrukturen hatten. Dass die "Krieger" in ihren Kreisen Entscheidungen trafen, die von einem "Female Eldest-Circle" sozusagen genehmigt werden musste. Das hat mir damals irgendwie imponiert. Dachte, so was würde unserer Gesellschaft auch gut tun...

Ist mir nur grad so eingefallen. Ein Zickenrat. Wow. Ich würd so gerne als Gründerin des 1. temporären Zickenrats von Anfängergeist in die Weltgeschichte eingehen. Lol

Vielleicht nehme ich Deine Aussage/Idee zu ernst und es sollte nur ein witziger Witz sein. :shrug:

Aber egal, wie Du es genau gemeint hast, meiner Meinung nach trifft Dein Vorschlag genau das, worum es bei diesem ganzen Punkte- und "Zicken"-Krieg geht: Macht, Machtkämpfe, Machtausübung durch Verteilen von Minuspunkten, Machtwünsche.
Ich spreche aber nicht von Dir, sondern nur von dem allgemeinen Phänomen der letzten Dramen.

Was sagt die Schulung durch Patrul Rinpoches "Dämonen des Geistes" dazu? :shrug:

Mögen alle Wesen die Ursachen des Glücks realisieren.
Benutzeravatar
Ayu
Schreibt viel
Schreibt viel
Beiträge: 1022
 

Re: Forums-Karma - Neuregelung am 3.6.15

Beitragvon voom » 5. Juni 2015 13:30

Auf der anderen Seite sollen die Punkte ja auch ein Stück weit der Möglichkeit dienen, Macht auf mehr Schultern zu verteilen. Gerade auch die Minuspunkte. Es gibt ja nicht nur Machtmissbrauch, sondern auch konstruktiven Machtgebrauch....
"Die tägliche Praxis des Dzogchen ist einfach das tägliche Leben selbst.
Wir sind aus uns selbst heraus erleuchtet und es fehlt uns nichts."

(Dilgo Khyentse Rinpoche)
Benutzeravatar
voom
Themenstarter
Schreibt sehr viel
Schreibt sehr viel
Beiträge: 4879
 
Buddh. Richtung: Vajrayana
Mystiker

Re: Forums-Karma - Neuregelung am 3.6.15

Beitragvon Ayu » 5. Juni 2015 13:51

voom hat geschrieben:Auf der anderen Seite sollen die Punkte ja auch ein Stück weit der Möglichkeit dienen, Macht auf mehr Schultern zu verteilen. Gerade auch die Minuspunkte. Es gibt ja nicht nur Machtmissbrauch, sondern auch konstruktiven Machtgebrauch....

Ein konstruktiver Machtgebrauch ist aus buddhistischer und praktischer Sicht durch die Vergabe von Minuspunkten nicht möglich. Das mag in Gamer-Foren oder Facebook oder so (?) funktionieren, aber in einem buddhistischem Forum bleibe ich dazu skeptisch.
Ich hab hier noch keinen Minuspunkt gesehen, der irgendwas Gutes angerichtet hätte. :shrug:
(Na, außer dass der eine Troll schnell wieder weg war. Aber wenn ein Troll intrigant genug ist, muss das überhaupt nicht klappen. Überhaupt kann negative Gruppendynamik das ganze System völlig in Frage stellen.)

Mögen alle Wesen die Ursachen des Glücks realisieren.
Benutzeravatar
Ayu
Schreibt viel
Schreibt viel
Beiträge: 1022
 

Re: Forums-Karma - Neuregelung am 3.6.15

Beitragvon Wanderer » 5. Juni 2015 14:44

Halo !

@Ayu
Doch bei mir....hat es schon teilweise was "Gutes" bewirkt.
z.B meine Reaktionen...also es hat mir gezeigt, wo meine (gröbsten) Fehler lagen (und liegen).
Das hat mich dazu bewogen, mein Verhalten zu ändern...jedoch ohne mich zu "verstellen" !

Typen wie z.B ich brauchen z.B manchmal was "vor den Latz", weil ich DInge wie Achtsamkeit nicht so gut trainiert habe wie Ihr das habt..


Ich bin dabei mich vom Foren(halb)troll nach "oben" zu arbeiten :mrgreen: ...voom oder Tobias hätten mich ja auch einfach sperren oder löschen können



LG,
Wanderer
Wanderer
Inaktiv
Inaktiv
Beiträge: 877
 
Buddh. Richtung: Kein Buddhist, vielseitig interessiert
Gender: Männlich

Re: Forums-Karma - Neuregelung am 3.6.15

Beitragvon voom » 5. Juni 2015 15:08

Ayu hat geschrieben:Ich hab hier noch keinen Minuspunkt gesehen, der irgendwas Gutes angerichtet hätte. :shrug:

Ist die Frage, wie man "gut" definiert - immerhin habe sie meistens zu belebten Diskussionen geführt. ;)
Nein aber im Ernst, zwischen Theorie und Praxis liegt hier schon ein gewisser Abstand. Ich würde gerne die maximal vergebbaren Punkte getrennt einstellen für + und -, aber das ist auch wieder sehr schwierig. Dafür sind aber die tatsächlichen Konsequenzen für Minuspunkte inzwischen sehr entschärft. Was über die gefühlte Wirkung natürlich nicht viel aussagt.

Ein Nutzen, den ich auf jeden Fall sehe, ist dass der Wert positiver Punkte steigt, wenn negative Punkte tatsächlich möglich sind. Ausserdem sollte man sich von Lob ebenso wie von Tadel frei machen können. Bei Lob freut man sich, merkt aber nicht so schnell, dass man anhaftet. Bei Tadel merkt man schneller, dass noch was weh tut, und ist dann eher motiviert, sich den eigenen Geist nochmal genauer anzuschauen. Schön wäre natürlich, wenn Lob und Tadel immer gerecht wären, aber so ist die Welt ja auch nicht.
"Die tägliche Praxis des Dzogchen ist einfach das tägliche Leben selbst.
Wir sind aus uns selbst heraus erleuchtet und es fehlt uns nichts."

(Dilgo Khyentse Rinpoche)
Benutzeravatar
voom
Themenstarter
Schreibt sehr viel
Schreibt sehr viel
Beiträge: 4879
 
Buddh. Richtung: Vajrayana
Mystiker

Re: Forums-Karma - Neuregelung am 3.6.15

Beitragvon Dakini » 5. Juni 2015 15:25

Lob und Tadel.....

Wie in der Schule? Als Erziehungsmassnahme?
In einem Forum für Erwachsene? Mit teilweise sensiblen Themen?


okokok----bin ja schon wieder in meiner Schmoll-Ecke :oops:
Benutzeravatar
Dakini
Sehr aktiv
Sehr aktiv
Beiträge: 280
 
Buddh. Richtung: noch nicht genau festgelegt
Gender: Weiblich

Re: Forums-Karma - Neuregelung am 3.6.15

Beitragvon voom » 5. Juni 2015 15:31

Sich freimachen können von Lob und Tadel ist ein wichtiger Aspekt im Buddhismus. Es geht also hier nicht darum, Lob und Tadel zu benutzen, wie in der Schule, als Erziehungsmaßnahme, sondern im Gegenteil darum, von Lob und Tadel nicht beeinflussbar zu sein. Das bedeutet ein grosses Maß an Freiheit, wenn man darüber steht. Lob und Tadel sind die wichtigsten Werkzeuge zur Manipulation überall, und wir wollen ja nicht manipulierbar sein. Deswegen habe ich das in diesem Zusammenhang erwähnt, weil man sich sehr gut selbst beobachten kann, ob es einem wirklich egal ist, was da passiert. Allerdings ist das auch nicht zu verwechseln mit jemand, dem "alles am Arsch vorbei geht". Wenn man sich aber offen anschauen kann, ob eine Kritik (oder ein Lob) berechtigt ist, ohne sich davon abhängig zu machen oder darunter zu leiden, dann ist das schon sehr nützlich... :)
"Die tägliche Praxis des Dzogchen ist einfach das tägliche Leben selbst.
Wir sind aus uns selbst heraus erleuchtet und es fehlt uns nichts."

(Dilgo Khyentse Rinpoche)
Benutzeravatar
voom
Themenstarter
Schreibt sehr viel
Schreibt sehr viel
Beiträge: 4879
 
Buddh. Richtung: Vajrayana
Mystiker

Re: Forums-Karma - Neuregelung am 3.6.15

Beitragvon Dakini » 5. Juni 2015 16:07

voom hat geschrieben:Sich freimachen können von Lob und Tadel ist ein wichtiger Aspekt im Buddhismus. Es geht also hier nicht darum, Lob und Tadel zu benutzen, wie in der Schule, als Erziehungsmaßnahme, sondern im Gegenteil darum, von Lob und Tadel nicht beeinflussbar zu sein. Das bedeutet ein grosses Maß an Freiheit, wenn man darüber steht. Lob und Tadel sind die wichtigsten Werkzeuge zur Manipulation überall, und wir wollen ja nicht manipulierbar sein. Deswegen habe ich das in diesem Zusammenhang erwähnt, weil man sich sehr gut selbst beobachten kann, ob es einem wirklich egal ist, was da passiert. Allerdings ist das auch nicht zu verwechseln mit jemand, dem "alles am Arsch vorbei geht". Wenn man sich aber offen anschauen kann, ob eine Kritik (oder ein Lob) berechtigt ist, ohne sich davon abhängig zu machen oder darunter zu leiden, dann ist das schon sehr nützlich... :)



Schon klar....ich selbst nutze alles zur Übung, alles, was mir in meinem Alltag so begegnet!
Vielleicht tun es andere auch, dazu kann ich nichts sagen. Jene, die es nicht tun, werden nach gut Dünken ihre Punkte vergeben, und eigene Punkte sorgsam horten. Es kann eine Übung sein, für jene, die es zu nutzen wissen.
Aber ich sehe ein Forum wie dieses ungern als Werkzeug, um meinen Geist zu beobachten, vielmehr als nützlichen Input für neue Ansichten und Ideen, Austausch, Informationen. Und manch einer könnte sich halt doch gehemmt fühlen, wenn die Posts bewertet werden. Manchmal macht man sich doch schon "nakisch". Und wir sehen es ja, was zwei Worte wie "interlektuel überfordert" alleine schon in einem Menschen auslösen können. Da ist es doch gut, mal darüber gesprochen zu haben, oder?
Und was spricht denn gegen einen Austausch, indem man halt sagt, warum das eine oder andere passt oder nicht passt?
Während des Schreibens, wird oftmals erst vieles deutlicher, besonders für den Schreiber selbst.
Ich bleib dabei, like und dislike kann man bei bunten Bildchen in social networks machen...eine Sache, die Forumskarma genannt wird finde ich persönlich irritierend, auch weil ic den Begriff Karma anders besetze-
Wie gesagt, es ist nur meine ganz persönliche Meinung dazu.

so, nu is aba Schluss, ich werde müde weiter darüber zu reden, ich werde es nicht ändern können, und nutze nun die Gelegenheit, meine Müdigkeit ein wenig beobachten- :lol:

:wave:
Benutzeravatar
Dakini
Sehr aktiv
Sehr aktiv
Beiträge: 280
 
Buddh. Richtung: noch nicht genau festgelegt
Gender: Weiblich

Re: Forums-Karma - Neuregelung am 3.6.15

Beitragvon voom » 5. Juni 2015 17:06

Ich denke es spricht nichts dagegen, beides zu haben. Also was spricht dagegen, sowohl Punkte zu geben, als auch darüber zu sprechen. Nicht selten greife ich einen Karmakommentar auf, zitiere ihn und antworte darauf, wenn ich da was zu zu sagen habe.

Wer es nicht nutzen will, sollte sich wohl auch als Empfänger davon frei machen. Wer am Spiel teilnimmt, bekommt eher auch Reaktionen, die dem eigenen Verhalten entsprechen. So gesehen spielt ein bischen "echtes Karma" durchaus auch mit rein.

Ach ja und wenn man sich wirklich "nakich" fühlt mit etwas und es trotzdem diskutieren will, dann kann man auch den Sicheren Raum nehmen, dafür ist er da. Ansonsten muss man in einem öffentlichen Forum ohnehin mit allen möglichen Kommentaren rechnen, da können Worte genauso schnell mal weh tun wie, oder mehr als, ein Karmapünktchen...
"Die tägliche Praxis des Dzogchen ist einfach das tägliche Leben selbst.
Wir sind aus uns selbst heraus erleuchtet und es fehlt uns nichts."

(Dilgo Khyentse Rinpoche)
Benutzeravatar
voom
Themenstarter
Schreibt sehr viel
Schreibt sehr viel
Beiträge: 4879
 
Buddh. Richtung: Vajrayana
Mystiker

Vorherige SeiteNächste Seite

Zurück zu Austausch und Infos zum Forum

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste