Andere buddhistische Foren in Deutschland,
in denen wir aktiv sind:
Tibet. Zentrum Hamburg forum.tibet.de
Buddhaland - Ein Portal für Buddhismus

Fragen zum Buddhismus

Einfache Fragen und Antworten (nicht nur) für Buddhismus-Neulinge

Fragen zum Buddhismus

Beitragvon lino » 28. November 2015 20:15

So ich hoffe ich bin hier richtig;)

Hallo zusammen,

Ich bin jugendlich und bisher konfessionslos. In meiner Familie sind alle Christen. Ich sympatiere schon länger mit dem Buddhismus, da ich mich mal darrüber informiert habe und gemerkt habe, dass das eigentlich alles meiner Einstellung entspricht. Allerdings kann man im Internet nicht so viel finden und ich habe noch einige Fragen um heraus zu finden, ob das wirklich meins ist... Würde mich freuen, wenn mir jemand weiter hilft.

1. Betet man auch zu Buddha oder dankt man ihm nur dafür, dass er sein Wissen weiter gegeben hat.

2. Kann man der Wissenschaft als Buddhist immernoch treu sein und mit dem Buddhismus die unbekannten Dinge füllen? Z.B Was nach dem Tod passiert (So hatte ich mir das vorgestellt)

3. Wie viele wurden schon zum Buddha?

4. Gibt es irgendwelche erwähnensweten Feste?

5. Gibt es irgendein Buch mit den wichtigsten Stellen aus dem Pali-Kanon oder wie das heißt?

6. Wie wird man Buddhist?

Wie gesagt; ich bin noch auf der Suche nach dem Richtigen.

Danke im Voraus...
lino
Themenstarter
Neugierig
Neugierig
Beiträge: 7
 
Buddh. Richtung: Interessiert
Gender: Männlich

Re: Fragen zum Buddhismus

Beitragvon voom » 28. November 2015 21:17

Hallo und willkommen :)

Ich bin jugendlich und bisher konfessionslos. In meiner Familie sind alle Christen. Ich sympatiere schon länger mit dem Buddhismus, da ich mich mal darrüber informiert habe und gemerkt habe, dass das eigentlich alles meiner Einstellung entspricht. Allerdings kann man im Internet nicht so viel finden und ich habe noch einige Fragen um heraus zu finden, ob das wirklich meins ist... Würde mich freuen, wenn mir jemand weiter hilft.

Gerne, wir versuchens auf jeden Fall ;) Was die Sache etwas erschwert, ist dass es so viele verschiedene Formen und Richtungen von Buddhismus gibt. Also z.B. Theravada, was sich auf den Palikanon bezieht, aber auch die Mahayana-Schulen wie Zen und den tibetischen Buddhismus mit seinen vielen Ausprägungen. Entsprechend gibt es auf Deine Fragen zumindest teilweise mehrere richtige Antworten.

1. Betet man auch zu Buddha oder dankt man ihm nur dafür, dass er sein Wissen weiter gegeben hat.

Es gibt im - ich nenne das mal so - Volksbuddhismus in vielen asiatischen Ländern durchaus die Praxis zum Buddha zu beten. Im Westen ist das eher nicht so verbreitet, weil der Buddhismus sich nicht mit regionalem "Aberglauben" vermischt hat. Dann gibt es aber noch die Praxis der "Wunschgebete", die man aber auch einfach "Wünsche machen" nennen kann.

2. Kann man der Wissenschaft als Buddhist immernoch treu sein und mit dem Buddhismus die unbekannten Dinge füllen? Z.B Was nach dem Tod passiert (So hatte ich mir das vorgestellt)

Genau so ist es gedacht. Auch anders herum: wenn die Wissenschaft Lücken im Buddhismus füllt oder Ansichten untersucht hat und korrigieren kann, sollte man nicht starr am buddhistischen Wissen festhalten sondern diese Aspekte erneuern. Nur der Kern, das was den Buddhismus zum Buddhismus macht, sollte man nicht austauschen. Allerdings gibt es auch keine 100%ige Übereinstimmung unter Buddhisten darüber, was dieser Kern mit einschliesst. (Das zeigt sich auch in einigen Diskussionen hier im Forum...)

3. Wie viele wurden schon zum Buddha?

Das kommt auf die Sichtweise an. Für die einen zählt nur der historische Buddha Shakyamuni als echter Buddha, dann gibt es nur sehr wenige über ganze Zeitalter hinweg. Im Mahayana gibt es die Möglichkeit, selbst vollständig zum Buddha zu werden. Entsprechend gibt es viele bekannte und unbekannte Buddhas, teilweise verkörpern sie bestimmte Aspekte der Erleuchtung. Dann gibt es noch die Sichtweise, dass jeder schon längst ein Buddha ist und es noch nicht gemerkt hat. Dann muss man quasi nur "aufwachen" um das zu bemerken.

4. Gibt es irgendwelche erwähnensweten Feste?

Es gibt einige, die aber hier im Westen nicht so intensiv begangen werden. Mir sind sie daher nicht so vertraut, aber je nach Richtung und Zentrum wird sicherlich auch gefeiert oder meditiert zu bestimmten Anlässen.

5. Gibt es irgendein Buch mit den wichtigsten Stellen aus dem Pali-Kanon oder wie das heißt?

Der Palikanon ist sehr umfangreich, aber sowas gibt es bestimmt. Ich bin da nicht so der Experte, da kennen sich andere hier besser aus...

6. Wie wird man Buddhist?

Informell, indem man sich dazu entscheidet. Formell, indem man bei einem Lehrer Zuflucht nimmt. Das verpflichtet erstmal zu gar nix; ausser dass man sicherlich freiwillig die eigene Ethik hinterfragt, ob sie mit dem Buddhismus vereinbar ist.

:welcome:
"Die tägliche Praxis des Dzogchen ist einfach das tägliche Leben selbst.
Wir sind aus uns selbst heraus erleuchtet und es fehlt uns nichts."

(Dilgo Khyentse Rinpoche)
Benutzeravatar
voom
Schreibt sehr viel
Schreibt sehr viel
Beiträge: 4881
 
Buddh. Richtung: Vajrayana
Mystiker

Re: Fragen zum Buddhismus

Beitragvon asoka » 28. November 2015 21:41

Zum Thema Fest bzw. Feiertag ist sicherlich das Vesakhfest zu erwähnen.
Dieses Fest wurde 2000 von der UNO als weltweiter Feiertag offizell anerkannt.

An diesen Tag wird errinert an Buddhas Geburt, Erleuchtung und sein Eingehen in das Parinibbana die vollkomene Befreiung Buddhas.

Dieser Tag ist im Mai beim ersten Vollmond in diesen Monat jedes Jahr.

Gruss asoka
asoka
Inaktiv
Inaktiv
Beiträge: 1746
 
Buddh. Richtung: Vajrayana
Gender: Männlich

Re: Fragen zum Buddhismus

Beitragvon Tobias » 28. November 2015 23:46

Hallo Lino,
herzlich willkommen im Forum. Erstmal möchte ich dich ermutigen so offen wie möglich hier zu schreiben, dafür ist das Forum da.

5. Gibt es irgendein Buch mit den wichtigsten Stellen aus dem Pali-Kanon oder wie das heißt?


Der Palikanon ist die wichtigste Quelle für den Theravada-Buddhismus. Den Palikanon kannst du grundsächtlich auch kostenlos im Netz lesen schau mal ob du mit dem Stil und der Sprache zurechtkommst

z.B. hier http://www.palikanon.com/

Es wäre aber die Frage worum es dir geht: wenn du Meditation lernen willst, z.B. gibt es sehr gute Meditationsanleitungen aus allen buddhististischen Traditionen. Hier ist es aber vielleicht schwer wirklich originale zu lesen. Also vielleicht könntest du mal erklären was du genau suchst? Also welche Themen/Fragen sind dir wichtig?


6. Wie wird man Buddhist?


Es ist sehr wichtig, dass du dich mit den 4 edlen Wahrheiten auseinandersetzt.

eine gute seite ist diese hier

Liebe Grüße
Tobias

Frag dich ob du das auch so siehst und hinterfrage diskutiere so kritisch wie möglich. Dafür kannst du auch das Forum nutzen.
Wir sind das, was wir denken. Alles was wir sind, entsteht mit unseren Gedanken. Mit unseren Gedanken erschaffen wir die Welt. Sprich und handle mit reiner Gesinnung Und Glück wird dir folgen, wie dein unteilbarer Schatten.
Buddha Gautama


Labyrinth - Mehrgenerationenwohnen Transreligiöses Spirituelles Gemeinschaftswohnen
Benutzeravatar
Tobias
Admin AD
Admin AD
Beiträge: 1503
 
Buddh. Richtung: Rime, Dzogchen, Mahamudra - mit großem Respekt vor Theravada und Zen
Gender: Männlich
Wohnort: Fahretoft

Re: Fragen zum Buddhismus

Beitragvon lino » 29. November 2015 01:16

Danke vielmals!:)
lino
Themenstarter
Neugierig
Neugierig
Beiträge: 7
 
Buddh. Richtung: Interessiert
Gender: Männlich


Zurück zu A n f ä n g e r g e i s t - Fragen und Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste