Andere buddhistische Foren in Deutschland,
in denen wir aktiv sind:
Tibet. Zentrum Hamburg forum.tibet.de
Buddhaland - Ein Portal für Buddhismus

Hilfe bei Orientierung

Einfache Fragen und Antworten (nicht nur) für Buddhismus-Neulinge

Re: Hilfe bei Orientierung

Beitragvon Tobias » 29. Januar 2016 11:29

Sherab Yönten hat geschrieben:
Tobias hat geschrieben: Dieses Werk ist ein zentraler Text aus der Gelug-Tradition des tib. Buddhismus. Die Gelug-Tradition zeichnet sich aus meiner Sicht durch ihre besondere Fähigkeit aus den Pfad tiefgründig und logisch darzustellen. Ein entsprechendes Werk ist

"Der Mittlere Stufenweg" von Tsongkapa
ISBN 978-3981068238
Durch dieses Werk erhälst du einen vollständigen Überblick über den ethischen und meditativen Pfad zur Erleuchtung


Ehrlich gesagt würde ich das einem Anfänger nicht vorschlagen, da ich gehört habe, dass es sehr trocken geschrieben ist. Diese Art der Schreibweise wirkt vielleicht eher abschreckend. Vielleicht kann Ayu auch noch was dazu sagen. Es gibt aber viele Zentren, die Kurse anbieten über den tibetischen Stufenweg (Lamrim). Wenn Lamrim, dann würde ich empfehlen, entsprechende länger andauernde Kurse/ Studienprogramme zu belegen. Hier wird Studium und Meditation miteinander verknüpft. Wie heißt es so schön: Hören, Nachdenken und Meditieren gehen Hand in Hand :)



Ich hatte mit Ayu ja ml eine Diskussion im Buddhaland über den Lamrim. Sicher ist dieses Werk sehr anspruchsvoll aber es ist vollständig.

Das Buch von Dagyab Rinpoche was er sich bestellen wird ist deshalb ein guter Anfang denke ich.
Ayu hat mir damals auch Atishas Lampe vom Dalai Lama empfohlen. Dieses Buch finde ich nicht so gut.

Zu den Kursen:
Ich fände es als Anfänger nicht angemessen jemanden z.B. in einen Lamrim-Kurs oder zu einem Lamdre-Teaching mitzunehmen.

Du hast Recht dass hier Theorie und Praxis verknüpft wird, allerdings ist diese Art des Studiums zeitaufwendig und relativ teuer. Ich habe die Ausgangsfrage so extrahiert, dass es um einen Überblick über den ethischen und meditativen Pfad geht. Da können Bücher schon helfen. Die weitere Spezialisierung und Vertiefung ist dann nochmal ein ganz anderes Thema was nicht so schnell diskutiert werden kann. Denn Schulen wie Nyngma Kaguy oder Sakya wurden hier gar nicht erwähnt, weil das einfach den Rahmen sprengen würde.

Liebe Grüße
Tobias
Wir sind das, was wir denken. Alles was wir sind, entsteht mit unseren Gedanken. Mit unseren Gedanken erschaffen wir die Welt. Sprich und handle mit reiner Gesinnung Und Glück wird dir folgen, wie dein unteilbarer Schatten.
Buddha Gautama


Labyrinth - Mehrgenerationenwohnen Transreligiöses Spirituelles Gemeinschaftswohnen
Benutzeravatar
Tobias
Admin AD
Admin AD
Beiträge: 1503
 
Buddh. Richtung: Rime, Dzogchen, Mahamudra - mit großem Respekt vor Theravada und Zen
Gender: Männlich
Wohnort: Fahretoft

Re: Hilfe bei Orientierung

Beitragvon Sherab Yönten » 29. Januar 2016 11:47

Tobias hat geschrieben:ch fände es als Anfänger nicht angemessen jemanden z.B. in einen Lamrim-Kurs oder zu einem Lamdre-Teaching mitzunehmen.


Ich wollte es so formulieren: Lieber einen solchen Kurs mitmachen als mit dem "Mittleren Stufenweg" von Tsongkapa anfangen. Natürlich gibt es dazwischen noch weitere Möglichkeiten.
"Im Buddhismus gibt es keinen Punkt. Im Buddhismus gibt es immer ein weil."

(Dagyab Rinpoche)
Benutzeravatar
Sherab Yönten
Schreibt sehr viel
Schreibt sehr viel
Beiträge: 2175
 
Buddh. Richtung: Vajrayana

Re: Hilfe bei Orientierung

Beitragvon voom » 29. Januar 2016 11:50

Ich praktiziere zwar tibetischen Buddhismus, aber ich habe die Glocke auch nur als schönes Symbol herumstehen. Die meisten Einweihungen habe ich "nach Yogi-Art" erhalten, aber auch die traditionelle Schule mit Glöckchen und allem drum und dran, wenn die tibetischen Lamas da waren, mag ich wenn es nicht zu lang dauert. ;) Ich weiss aber für mich durchaus zwischen Kultur / monastischer Gepflogenheit und der Essenz, um die es geht, zu unterscheiden. Solange die Essenz gewahrt wird, fühlt es sich passend an. Fehlt die Essenz, kann auch alle Tradition nicht darüber hinweg täuschen.
"Die tägliche Praxis des Dzogchen ist einfach das tägliche Leben selbst.
Wir sind aus uns selbst heraus erleuchtet und es fehlt uns nichts."

(Dilgo Khyentse Rinpoche)
Benutzeravatar
voom
Schreibt sehr viel
Schreibt sehr viel
Beiträge: 4879
 
Buddh. Richtung: Vajrayana
Mystiker

Re: Hilfe bei Orientierung

Beitragvon Sherab Yönten » 29. Januar 2016 11:53

voom hat geschrieben:Solange die Essenz gewahrt wird, fühlt es sich passend an.


Ach ja (*seufz*), und schon sind wir wieder bei der Frage: "Was genau gehört zur Essenz ?" Da dürfte Dagyab Rinpoche andere Antworten haben wie Du.
"Im Buddhismus gibt es keinen Punkt. Im Buddhismus gibt es immer ein weil."

(Dagyab Rinpoche)
Benutzeravatar
Sherab Yönten
Schreibt sehr viel
Schreibt sehr viel
Beiträge: 2175
 
Buddh. Richtung: Vajrayana

Re: Hilfe bei Orientierung

Beitragvon asoka » 29. Januar 2016 13:00

Der ganze Thread wirkt als wollen einige hier Verträge verkaufen. :rofl:

Ich finde Sherab hat recht.

Irgendwie wurde garnicht nach ein Buch gefragt und doch eine Bücherrei serviert.

Buddha sagte komm und siehe selbst.

Daher teste verschiedene Traditionen vor Ort aus und am besten nicht aus Bücher.

Bücher sind anderst geschrieben als was du im Zentrum findest.

Gruss asoka
asoka
Inaktiv
Inaktiv
Beiträge: 1746
 
Buddh. Richtung: Vajrayana
Gender: Männlich

Re: Hilfe bei Orientierung

Beitragvon voom » 29. Januar 2016 13:03

Sherab Yönten hat geschrieben:
voom hat geschrieben:Solange die Essenz gewahrt wird, fühlt es sich passend an.


Ach ja (*seufz*), und schon sind wir wieder bei der Frage: "Was genau gehört zur Essenz ?" Da dürfte Dagyab Rinpoche andere Antworten haben wie Du.

Ich meine das jetzt gerade viel allgemeiner: will mir jemand eine leere Hülle aus Tradition (oder was auch immer) verkaufen, oder kommt für mich fühlbar etwas rüber, mit dem ich was anfangen kann?
"Die tägliche Praxis des Dzogchen ist einfach das tägliche Leben selbst.
Wir sind aus uns selbst heraus erleuchtet und es fehlt uns nichts."

(Dilgo Khyentse Rinpoche)
Benutzeravatar
voom
Schreibt sehr viel
Schreibt sehr viel
Beiträge: 4879
 
Buddh. Richtung: Vajrayana
Mystiker

Re: Hilfe bei Orientierung

Beitragvon Tobias » 29. Januar 2016 14:42

asoka hat geschrieben:Der ganze Thread wirkt als wollen einige hier Verträge verkaufen. :rofl:

Ich finde Sherab hat recht.

Irgendwie wurde garnicht nach ein Buch gefragt und doch eine Bücherrei serviert.

Buddha sagte komm und siehe selbst.

Daher teste verschiedene Traditionen vor Ort aus und am besten nicht aus Bücher.

Bücher sind anderst geschrieben als was du im Zentrum findest.

Gruss asoka



Asoka ich denke wir beide haben die Frage/Anforderungen unterschiedlich aufgefasst, das ist legitim.

Aus meiner Sicht ging und geht es um eine Übersicht über den Pfad der Meditation und Ethik. Auch wenn es nicht so formuliert wurde scheint mir das angemessener zu sein als irgendwelche Praxisempfehlungen/Meditationsformen o.ä. zu geben. Aus meiner Sicht lässt sich die Übersicht über den ethischen und meditativen Pfad viel leichter aus einem Buch(oder einem Kurs) erarbeiten als wenn man in irgend ein Zentrum geht und auf gut Glück nette oder weniger nette Menschen trifft ein bisschen meditiertt und sich daraus sein Urteil macht
Liebe Grüße
Tobias
Wir sind das, was wir denken. Alles was wir sind, entsteht mit unseren Gedanken. Mit unseren Gedanken erschaffen wir die Welt. Sprich und handle mit reiner Gesinnung Und Glück wird dir folgen, wie dein unteilbarer Schatten.
Buddha Gautama


Labyrinth - Mehrgenerationenwohnen Transreligiöses Spirituelles Gemeinschaftswohnen
Benutzeravatar
Tobias
Admin AD
Admin AD
Beiträge: 1503
 
Buddh. Richtung: Rime, Dzogchen, Mahamudra - mit großem Respekt vor Theravada und Zen
Gender: Männlich
Wohnort: Fahretoft

Re: Hilfe bei Orientierung

Beitragvon boksuneun » 29. Januar 2016 14:52

Oha, da habe ich ja einen Stein ins Rollen gebracht.

Hallo asoka, ich hatte mir einen Schubs in die richtige Richtung gewünscht, ob Buch ob Mann ob Maus, es hilft mir. Hier in der näheren Umgebung (Mannheim) gibt es 2x Diamantweg und die Zennies. Etwas anderes kenne/kannte ich nicht, deswegen wäre ein Reinschnuppern in etwas von dem man nicht weiß dass es (in der Nähe) existiert recht schwer.

Ich verfolge die Diskussion sehr interessiert, entschuldigt wenn die Antworten eher mau ausfallen. Die Arbeit spannt ein wenig mehr ein als sonst, und hastig hingeschriebenes möchte ich nicht ins Internet schicken.

Liebe Grüße,

B
boksuneun
Themenstarter
Neugierig
Neugierig
Beiträge: 5
 
Gender: Männlich

Re: Hilfe bei Orientierung

Beitragvon Tobias » 29. Januar 2016 15:05

boksuneun hat geschrieben:Oha, da habe ich ja einen Stein ins Rollen gebracht.

Hallo asoka, ich hatte mir einen Schubs in die richtige Richtung gewünscht, ob Buch ob Mann ob Maus, es hilft mir. Hier in der näheren Umgebung (Mannheim) gibt es 2x Diamantweg und die Zennies. Etwas anderes kenne/kannte ich nicht, deswegen wäre ein Reinschnuppern in etwas von dem man nicht weiß dass es (in der Nähe) existiert recht schwer.

Ich verfolge die Diskussion sehr interessiert, entschuldigt wenn die Antworten eher mau ausfallen. Die Arbeit spannt ein wenig mehr ein als sonst, und hastig hingeschriebenes möchte ich nicht ins Internet schicken.

Liebe Grüße,

B
erp

Hey,
du musst dich nicht entschuldigen. Die Diskussion entsteht ja weil die Diskussionsteilnehmer(mich eingeschlossen) deine Antworten in einer bestimmten weise interpretieren. Diese Interpretation hat ggfs auch etwas mit den eigenen Prägungen der Diskussionsteilnehmer zu tun (mich eingeschlossen). Dass es dann manchmal etwas heftiger wrd ist also zunächst unser Problem und nicht deins :lol:

Ich denke du hast hier schonmal ein weites spektrum an Sichtweisen gesehen das sollte für den ersten Eindruck bzw. für den Anstoß des buddhistischen Studiums und der buddhistischen Meditation reichen. Natürlich kannst du jederzeit weitere Threads eröffnen und inhalte fragen bzw. diskutieren. Den Weg wird ja klarer werden wenn du eine gewisse übersicht hast. Daraus ergeben sich dann weitere Meinungen und neigungen, die es dir ermöglichen können, deine Bedürfnisse und Anforderungen spezifischer zu erkennen und zu formulieren. Das führt dann wiederum dazu dass sich dein Studium und deine Praxis ausdifferenziert und ggfs von hier auch andere Empfehlungen kommen als bisher.

Das ist ein ganz normaler Prozess.

Ich wünsche dir viel erfolg und bin für Fragen Diskussionen und Kritik offen.

Liebe Grüße
Tobias
Wir sind das, was wir denken. Alles was wir sind, entsteht mit unseren Gedanken. Mit unseren Gedanken erschaffen wir die Welt. Sprich und handle mit reiner Gesinnung Und Glück wird dir folgen, wie dein unteilbarer Schatten.
Buddha Gautama


Labyrinth - Mehrgenerationenwohnen Transreligiöses Spirituelles Gemeinschaftswohnen
Benutzeravatar
Tobias
Admin AD
Admin AD
Beiträge: 1503
 
Buddh. Richtung: Rime, Dzogchen, Mahamudra - mit großem Respekt vor Theravada und Zen
Gender: Männlich
Wohnort: Fahretoft

Re: Hilfe bei Orientierung

Beitragvon asoka » 29. Januar 2016 15:31

boksuneun hat geschrieben:Oha, da habe ich ja einen Stein ins Rollen gebracht.

Hallo asoka, ich hatte mir einen Schubs in die richtige Richtung gewünscht, ob Buch ob Mann ob Maus, es hilft mir. Hier in der näheren Umgebung (Mannheim) gibt es 2x Diamantweg und die Zennies. Etwas anderes kenne/kannte ich nicht, deswegen wäre ein Reinschnuppern in etwas von dem man nicht weiß dass es (in der Nähe) existiert recht schwer.

Ich verfolge die Diskussion sehr interessiert, entschuldigt wenn die Antworten eher mau ausfallen. Die Arbeit spannt ein wenig mehr ein als sonst, und hastig hingeschriebenes möchte ich nicht ins Internet schicken.

Liebe Grüße,

B


Also in der Listung von der DBU finde ich nur ein Diamantweg zentrum Zenzrum.

Die anderen beiden Vajrayana Traditionen sind andere.

Zum einen Dirkung Kagyü und zum anderen nennt sich tibetische Ngakpas und Ngakmas.

Hier hast du schonmal 3 verschiedene Vajrayana Traditionen in Mannheim.
asoka
Inaktiv
Inaktiv
Beiträge: 1746
 
Buddh. Richtung: Vajrayana
Gender: Männlich

Re: Hilfe bei Orientierung

Beitragvon boksuneun » 30. Januar 2016 21:38

Danke, asoka! Damit hab ich schonmal eine große Auswahl unterschiedlicher Richtungen, das hilft mir weiter.

Das Buch kommt vermutlich am Dienstag an, darauf freue ich mich schon! Werde euch hier auf dem Laufenden halten, hoffe es regt zu neuen Diskussionen an!

Liebe Grüße,

B
boksuneun
Themenstarter
Neugierig
Neugierig
Beiträge: 5
 
Gender: Männlich

Vorherige Seite

Zurück zu A n f ä n g e r g e i s t - Fragen und Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

cron