Andere buddhistische Foren in Deutschland,
in denen wir aktiv sind:
Tibet. Zentrum Hamburg forum.tibet.de
Buddhaland - Ein Portal für Buddhismus

Krishnamurti

Erfahrungen, Erlebnisse und Begegnungen

Krishnamurti

Beitragvon asoka » 10. September 2015 19:22

Kennt jemand Krishnamurti?

Habe mich mal vor Jahren etwas mit ihm beschäftigt.
Er zertrümmert eigentlich so gut wie jedes Konzept in seinen Büchern.

Hier mal ein Video von ihm.


Video direkt über Youtube aufrufen

Gruss asoka
asoka
Themenstarter
Inaktiv
Inaktiv
Beiträge: 1746
 
Buddh. Richtung: Vajrayana
Gender: Männlich

Re: Krishnamurti

Beitragvon om.a » 10. September 2015 20:03

https://de.wikipedia.org/wiki/Jiddu_Krishnamurti
Die Anhänger Steiners hatten bereits im Dezember 1912 in Köln die Anthroposophische Gesellschaft gegründet.


logo, -
also in köln war der "Bruch", steiner las aus seinen schriften meiner meinung nach in münchen, -
und er war natürlich tief enttäuscht von seiner "Chefin, A. B."=
https://de.wikipedia.org/wiki/Annie_Besant,

(eine der Frauen, die ich seehr verehre, gut nachzuempfinden glaube, auch wenn ihr nachgesagt wird, dass sie eine "Schwadroniererin" sei.)

Steiner dachte, hoffte, , er sei der neue Messias.
Letztendlich haben beide ihren Weg gemacht, gefunden = Anhänger.
Beide haben meiner Meinung nach sehr lesenswerte Schriften verfasst.
---

om.a
om.a
Sehr aktiv
Sehr aktiv
Beiträge: 554
 

Re: Krishnamurti

Beitragvon om.a » 10. September 2015 20:25

diese "lachnummer kann ich nicht für mich behalten:

Um diesen versteckten Text lesen zu können, mußt du registriert und angemeldet sein
om.a
Sehr aktiv
Sehr aktiv
Beiträge: 554
 

Re: Krishnamurti

Beitragvon asoka » 10. September 2015 20:28

Verstehe die Verbindung nicht zu Krishnamurti. :? :scratch: :shrug:
asoka
Themenstarter
Inaktiv
Inaktiv
Beiträge: 1746
 
Buddh. Richtung: Vajrayana
Gender: Männlich

Re: Krishnamurti

Beitragvon voom » 10. September 2015 20:50

"1909 glaubte ihr Mitarbeiter Charles W. Leadbeater in Jiddu Krishnamurti eine theosophisch-hinduistische Art von „Messias“ zu erkennen. Vor allem mit Personal und Studenten des CHC in Benares wurde 1911 zuerst der Order of the Rising Sun und dann der Order of the Star of the East gegründet. Der einsetzende Krishnamurti-Kult brachte ihr zunehmend Kritik ein und führte zu Konflikten innerhalb der Adyar-TG und des CHC. 1912/13 spaltete sich der größte Teil der deutschen Theosophen unter Rudolf Steiner nach jahrelanger Vorbereitung von der von ihr geführten Theosophischen Gesellschaft Adyar ab, um ausschließlich Steiner und seinen Lehren zu folgen."
"Die tägliche Praxis des Dzogchen ist einfach das tägliche Leben selbst.
Wir sind aus uns selbst heraus erleuchtet und es fehlt uns nichts."

(Dilgo Khyentse Rinpoche)
Benutzeravatar
voom
Schreibt sehr viel
Schreibt sehr viel
Beiträge: 4879
 
Buddh. Richtung: Vajrayana
Mystiker


Zurück zu Buddhismus und Spiritualität im Alltag

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron