Andere buddhistische Foren in Deutschland,
in denen wir aktiv sind:
Tibet. Zentrum Hamburg forum.tibet.de
Buddhaland - Ein Portal für Buddhismus

Was kommt als nächstes?

Allgemeiner Bereich, Benutzervorstellungen, Plauderecke...

Was kommt als nächstes?

Beitragvon Buddhaghosa » 13. August 2015 19:15

Wir wissen nicht, was uns näher ist, der nächste Tag oder das nächste Leben. - angebliche tibetische Weisheit

Gefällt mir, hier spielt auch die kostbare menschliche Existenz mit rein.

Gruß
Florian
Alle anders, Alle gleich
Benutzeravatar
Buddhaghosa
Themenstarter
Inaktiv
Inaktiv
Beiträge: 281
 
Buddh. Richtung: Klassischer Theravada
Wohnort: München

Re: Was kommt als nächstes?

Beitragvon asoka » 13. August 2015 20:23

Verstehe deine Fragestellung nicht sorry. :shrug:
asoka
Inaktiv
Inaktiv
Beiträge: 1746
 
Buddh. Richtung: Vajrayana
Gender: Männlich

Re: Was kommt als nächstes?

Beitragvon om.a » 13. August 2015 20:34

Hi miteinander!
Nun, wenn morgen schon dieses mein heutiges Leben vorbei ist, -
kann es ja nach allerhand Gruseligem wieder von Neuem beginnen.
Ob´s besser wird, mein nächstes Leben, ist die andere Frage.

Dessen will ich mir im Moment bewußt sein.
Danke!
OM.a
om.a
Sehr aktiv
Sehr aktiv
Beiträge: 554
 

Re: Was kommt als nächstes?

Beitragvon Buddhaghosa » 14. August 2015 09:53

Hallo asoka,

das ist auch keine Fragestellung, die eine Antwort benötigt. Beziehungsweise, die man gar nicht beantworten kann. Diese Ungewissheit ist es ja eben gerade - wir wissen nicht, was als nächstes kommt. Der nächste Tag oder das nächste Leben. Der Tod kommt unverhofft.

Gruß
Florian
Alle anders, Alle gleich
Benutzeravatar
Buddhaghosa
Themenstarter
Inaktiv
Inaktiv
Beiträge: 281
 
Buddh. Richtung: Klassischer Theravada
Wohnort: München

Re: Was kommt als nächstes?

Beitragvon asoka » 14. August 2015 10:48

Buddhaghosa hat geschrieben:Hallo asoka,

das ist auch keine Fragestellung, die eine Antwort benötigt. Beziehungsweise, die man gar nicht beantworten kann. Diese Ungewissheit ist es ja eben gerade - wir wissen nicht, was als nächstes kommt. Der nächste Tag oder das nächste Leben. Der Tod kommt unverhofft.

Gruß
Florian


Naja "Was kommt als nächstes?" wenn ich das als Frage interpretiere würde ich wie folgt beantworten.
- Der nächste Atemzug oder nicht.

Der Tod ist mit das natürlichste auf der Welt.
Wichtig ist für mich das ich eines Tages evtl im Sterbebett zurück blicken kann und sagen kann es war nicht alles fürn Mist. :rainbow:

Daher kann ich für mich das schon beantworten und finde das falsch zu sagen man könnte das nicht.

Gruss asoka
asoka
Inaktiv
Inaktiv
Beiträge: 1746
 
Buddh. Richtung: Vajrayana
Gender: Männlich

Re: Was kommt als nächstes?

Beitragvon Magnetar » 14. August 2015 11:24

asoka hat geschrieben:Wichtig ist für mich das ich eines Tages evtl im Sterbebett zurück blicken kann und sagen kann es war nicht alles fürn Mist. :rainbow:

Im günstigsten Fall liegt im Sterbebett nichts, was mit "mir" zu tun hat, und das "nächste Leben" kann nicht "zugestellt" werden, da der Empfänger "nach unbekannt verzogen" ist. :D
Magnetar
Angekommen
Angekommen
Beiträge: 77
 
Gender: Männlich

Re: Was kommt als nächstes?

Beitragvon asoka » 14. August 2015 12:09

Magnetar hat geschrieben:
asoka hat geschrieben:Wichtig ist für mich das ich eines Tages evtl im Sterbebett zurück blicken kann und sagen kann es war nicht alles fürn Mist. :rainbow:

Im günstigsten Fall liegt im Sterbebett nichts, was mit "mir" zu tun hat, und das "nächste Leben" kann nicht "zugestellt" werden, da der Empfänger "nach unbekannt verzogen" ist. :D



Schöne Bucherkenntnis!
Bleibe eher realist da alles andere kommt und geht.

Aber jeder geht nunmal anderst mit dem Thema um.
asoka
Inaktiv
Inaktiv
Beiträge: 1746
 
Buddh. Richtung: Vajrayana
Gender: Männlich

Re: Was kommt als nächstes?

Beitragvon Sherab Yönten » 17. August 2015 07:05

Buddhaghosa hat geschrieben:Wir wissen nicht, was uns näher ist, der nächste Tag oder das nächste Leben. - angebliche tibetische Weisheit

Gefällt mir, hier spielt auch die kostbare menschliche Existenz mit rein.

Gruß
Florian


Daher ist es wichtig, sich mit dem Thema Tod und Vergänglichkeit intensiv auseinanderzusetzen. Viele verdrängen dieses Thema, es ist geradezu ein Tabu, sich im "normalen" gesellschaftlichen Kreis darüber zu unterhalten. Warum ? Weil die Menschen Angst haben vor ihrer eigenen Vergänglichkeit ?
"Im Buddhismus gibt es keinen Punkt. Im Buddhismus gibt es immer ein weil."

(Dagyab Rinpoche)
Benutzeravatar
Sherab Yönten
Schreibt sehr viel
Schreibt sehr viel
Beiträge: 2178
 
Buddh. Richtung: Vajrayana


Zurück zu Nichts+Alles - Themenoffen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

cron