Andere buddhistische Foren in Deutschland,
in denen wir aktiv sind:
Tibet. Zentrum Hamburg forum.tibet.de
Buddhaland - Ein Portal für Buddhismus

vaysha-die-blinde

Rezensionen und Empfehlungen sowie ganze Texte

vaysha-die-blinde

Beitragvon Sherab Yönten » 28. März 2016 11:07

http://www.arte.tv/guide/de/057393-000- ... die-blinde

Der Kurzfilm erzählt die Geschichte von Vaysha, die nicht in der Lage ist, die Gegenwart zu sehen. Mit dem linken Auge sieht sie nur die Vergangenheit, mit dem rechten Auge nur das, was in der Zukunft passiert. Auch wenn sie beide Augen weit geöffnet hat, ist sie so blind für die Gegenwart. In ihrem Dorf glauben die Bewohner, dass ein Fluch auf ihr liegt und nennen sie nur "Vaysha, die Blinde".


Im Anschluss daran gab es eine philosophische Diskussion zu dem Film:

Es gibt nichts in der Gegenwart. Die Gegenwart ist nur die Grenze zwischen Vergangenheit und Zukunft
"Im Buddhismus gibt es keinen Punkt. Im Buddhismus gibt es immer ein weil."

(Dagyab Rinpoche)
Benutzeravatar
Sherab Yönten
Themenstarter
Schreibt sehr viel
Schreibt sehr viel
Beiträge: 2175
 
Buddh. Richtung: Vajrayana

Re: vaysha-die-blinde

Beitragvon voom » 28. März 2016 12:27

Eigentlich gibt es nur das Jetzt, das die Vergangenheit als Erinnerung und die Zukunft als Erwartung umfasst. Aber einen "Jetztpunkt" gibt es auch nicht, der ist unendlich klein.
"Die tägliche Praxis des Dzogchen ist einfach das tägliche Leben selbst.
Wir sind aus uns selbst heraus erleuchtet und es fehlt uns nichts."

(Dilgo Khyentse Rinpoche)
Benutzeravatar
voom
Schreibt sehr viel
Schreibt sehr viel
Beiträge: 4879
 
Buddh. Richtung: Vajrayana
Mystiker


Zurück zu Buddhistische Bücher, Texte und Medien

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

cron