Andere buddhistische Foren in Deutschland,
in denen wir aktiv sind:
Tibet. Zentrum Hamburg forum.tibet.de
Buddhaland - Ein Portal für Buddhismus

Ist Meditation alles ?!

Einfache Fragen und Antworten (nicht nur) für Buddhismus-Neulinge

Ist Meditation alles ?!

Beitragvon Vipassana-Robbe » 26. September 2017 11:26

Hallo liebe Geistigen,

Ich frage mich ob im Buddhismus man " nur " mit der Meditation auskommt . Ich beschäftige mich seit längerem mit dem Thema mal mehr mal weniger zuletzt eher weniger .
Aber nun bin ich zurück und frage mich ob meditation wirklich alles ist was ich tun kann ?

Wie gelankt man in die Versenkungen von denen ich gelesen habe und und und
Vipassana-Robbe
Themenstarter
Neugierig
Neugierig
Beiträge: 4
 
Buddh. Richtung: weiß noch nicht
Gender: Männlich

Re: Ist Meditation alles ?!

Beitragvon Claudia » 26. September 2017 13:28

Hallo liebe Vipassana-Robbe! :-)

Welche Meditationstechniken verwendest du denn genau?

Ich meditiere z.B. gern mit der CD "Meditation für Anfänger" von Jack Kornfield, das sind verschiedene Vipassana-Meditationen.

Meine Herangehensweise ist, dass es da verschiedene Meditationserfahrungen gibt, die irgendwann mal auftreten können, wenn man sie nicht forciert bzw. erwartet.

Und dass es genug Literatur gibt, wo man dann nachlesen kann, wenn man mal eine solche Erfahrung gemacht hat.

Aber nicht erwarten darf, dass man dieselbe Erfahrung mit bestimmten Techniken wieder genau so hinbekommt.

Erwartungshaltung ist immer hinderlich.

Viel Spaß beim Meditieren.

LG
Claudia
Angekommen
Angekommen
Beiträge: 58
 

Re: Ist Meditation alles ?!

Beitragvon Vipassana-Robbe » 26. September 2017 15:15

ich wende die vipassana medi an die atem meditation sodass man sich auf den atem fokussieren muss
Vipassana-Robbe
Themenstarter
Neugierig
Neugierig
Beiträge: 4
 
Buddh. Richtung: weiß noch nicht
Gender: Männlich

Re: Ist Meditation alles ?!

Beitragvon Samten » 27. September 2017 14:40

Vipassana-Robbe hat geschrieben:Hallo liebe Geistigen,

Ich frage mich ob im Buddhismus man " nur " mit der Meditation auskommt . Ich beschäftige mich seit längerem mit dem Thema mal mehr mal weniger zuletzt eher weniger .
Aber nun bin ich zurück und frage mich ob meditation wirklich alles ist was ich tun kann ?

Wie gelankt man in die Versenkungen von denen ich gelesen habe und und und


nein,
der gaanz normale Alltag,der ist genauso wichtig..die Nachmeditation...dein "Übungsfeld"..

"Versenkt" sind wir doch schon von alleine.....
"mögen die Früchte meiner Meditation zum Wohl aller fühlenden Wesen sein"
Samten
Sehr aktiv
Sehr aktiv
Beiträge: 437
 
Buddh. Richtung: Shambhala
Gender: Männlich
Wohnort: Alpenblick

Re: Ist Meditation alles ?!

Beitragvon Sherab Yönten » 28. September 2017 16:55

Samten hat geschrieben:
Vipassana-Robbe hat geschrieben:Hallo liebe Geistigen,

Ich frage mich ob im Buddhismus man " nur " mit der Meditation auskommt . Ich beschäftige mich seit längerem mit dem Thema mal mehr mal weniger zuletzt eher weniger .
Aber nun bin ich zurück und frage mich ob meditation wirklich alles ist was ich tun kann ?

Wie gelankt man in die Versenkungen von denen ich gelesen habe und und und


nein,
der gaanz normale Alltag,der ist genauso wichtig..die Nachmeditation...dein "Übungsfeld"..

"Versenkt" sind wir doch schon von alleine.....


Da gibt es aber, sowohl im Theravada (Jhanas) als auch im Mahayana (Buhmis) unterschiedliche Qualitäten der Versenkungsstufen.
Bei der ersten Buhmi Stufe hat der Praktizierende die Leerheit der Person realisiert. Man sagt, dass Nagarjuna dies in seinen letzten Jahren so eben gerade geschafft haben soll. Wenn schon ein weiser Mensch wie Nagarjuna so lange gebraucht haben soll... Will sagen: Von nichts kommt nichts.
"Im Buddhismus gibt es keinen Punkt. Im Buddhismus gibt es immer ein weil."

(Dagyab Rinpoche)
Benutzeravatar
Sherab Yönten
Schreibt sehr viel
Schreibt sehr viel
Beiträge: 2178
 
Buddh. Richtung: Vajrayana

Re: Ist Meditation alles ?!

Beitragvon Samten » 28. September 2017 22:35

Vipassana-Robbe hat geschrieben:ich wende die vipassana medi an die atem meditation sodass man sich auf den atem fokussieren muss


versteh ich immer nich so recht: Vipassana...
für mich sieht's so aus, das Shamatha vor Vipassana gehört nämlich Shamatha- Vipassana Praxis so wie shine-Lagthong..das eine nicht ohne das andere.
"mögen die Früchte meiner Meditation zum Wohl aller fühlenden Wesen sein"
Samten
Sehr aktiv
Sehr aktiv
Beiträge: 437
 
Buddh. Richtung: Shambhala
Gender: Männlich
Wohnort: Alpenblick


Re: Ist Meditation alles ?!

Beitragvon Samten » 30. September 2017 19:30

Claudia hat geschrieben:https://de.m.wikipedia.org/wiki/Vipassana

'n lamer Vogel mit nur einem Flügel...;)

Shamatha-Praxis kultiviert Gewahrsein und Geistesruhe und auf diese Basis gründet (sich) Einsicht.
...aber ich bin glücklicherweise keiner,der was zu lehren oder auch nur zu verteidigen hat.
"mögen die Früchte meiner Meditation zum Wohl aller fühlenden Wesen sein"
Samten
Sehr aktiv
Sehr aktiv
Beiträge: 437
 
Buddh. Richtung: Shambhala
Gender: Männlich
Wohnort: Alpenblick

Re: Ist Meditation alles ?!

Beitragvon Samten » 30. September 2017 19:32

Sherab Yönten hat geschrieben:
Samten hat geschrieben:
Vipassana-Robbe hat geschrieben:Hallo liebe Geistigen,

Ich frage mich ob im Buddhismus man " nur " mit der Meditation auskommt . Ich beschäftige mich seit längerem mit dem Thema mal mehr mal weniger zuletzt eher weniger .
Aber nun bin ich zurück und frage mich ob meditation wirklich alles ist was ich tun kann ?

Wie gelankt man in die Versenkungen von denen ich gelesen habe und und und


nein,
der gaanz normale Alltag,der ist genauso wichtig..die Nachmeditation...dein "Übungsfeld"..

"Versenkt" sind wir doch schon von alleine.....


Da gibt es aber, sowohl im Theravada (Jhanas) als auch im Mahayana (Buhmis) unterschiedliche Qualitäten der Versenkungsstufen.
Bei der ersten Buhmi Stufe hat der Praktizierende die Leerheit der Person realisiert. Man sagt, dass Nagarjuna dies in seinen letzten Jahren so eben gerade geschafft haben soll. Wenn schon ein weiser Mensch wie Nagarjuna so lange gebraucht haben soll... Will sagen: Von nichts kommt nichts.


von "nichts" kommt "alles" und kehrt auch wieder "dort " hin... :rabbit:
"mögen die Früchte meiner Meditation zum Wohl aller fühlenden Wesen sein"
Samten
Sehr aktiv
Sehr aktiv
Beiträge: 437
 
Buddh. Richtung: Shambhala
Gender: Männlich
Wohnort: Alpenblick

Re: Ist Meditation alles ?!

Beitragvon Claudia » 1. Oktober 2017 10:42

Samten hat geschrieben:
Claudia hat geschrieben:https://de.m.wikipedia.org/wiki/Vipassana

'n lamer Vogel mit nur einem Flügel...;)

Shamatha-Praxis kultiviert Gewahrsein und Geistesruhe und auf diese Basis gründet (sich) Einsicht.
...aber ich bin glücklicherweise keiner,der was zu lehren oder auch nur zu verteidigen hat.

Hast du denn den ganzen Text gelesen? Ich hab nicht nur ein Wort gepostet... weiß jetzt nicht, worauf du dich konkret beziehst mit deiner Antwort...
Claudia
Angekommen
Angekommen
Beiträge: 58
 

Re: Ist Meditation alles ?!

Beitragvon Samten » 1. Oktober 2017 13:28

Ja, viel theoretisches "Geschreibsel" um ne gaanz einfache "Geschichte"...muß man garnicht son grosses Ding von machen.
das verwirrt mehr als es helfen könnte.
vor allem, wenn man eigentlich nur Praxis-Anleitung will/sucht. :wave:
"mögen die Früchte meiner Meditation zum Wohl aller fühlenden Wesen sein"
Samten
Sehr aktiv
Sehr aktiv
Beiträge: 437
 
Buddh. Richtung: Shambhala
Gender: Männlich
Wohnort: Alpenblick

Re: Ist Meditation alles ?!

Beitragvon Sherab Yönten » 3. Oktober 2017 12:46

Samten hat geschrieben:von "nichts" kommt "alles" und kehrt auch wieder "dort " hin


Du vermischt mal wieder die Ebenen.
So macht eine Kommunikation mit Dir keinen Sinn.
"Im Buddhismus gibt es keinen Punkt. Im Buddhismus gibt es immer ein weil."

(Dagyab Rinpoche)
Benutzeravatar
Sherab Yönten
Schreibt sehr viel
Schreibt sehr viel
Beiträge: 2178
 
Buddh. Richtung: Vajrayana

Re: Ist Meditation alles ?!

Beitragvon Samten » 4. Oktober 2017 09:20

da ich nix mit "Ebenen" zu tun hab, vermisch ich auch nix...... :rofl:
"mögen die Früchte meiner Meditation zum Wohl aller fühlenden Wesen sein"
Samten
Sehr aktiv
Sehr aktiv
Beiträge: 437
 
Buddh. Richtung: Shambhala
Gender: Männlich
Wohnort: Alpenblick


Zurück zu A n f ä n g e r g e i s t - Fragen und Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron