Andere buddhistische Foren in Deutschland,
in denen wir aktiv sind:
Tibet. Zentrum Hamburg forum.tibet.de
Buddhaland - Ein Portal für Buddhismus

Träumen, einen Klartraum zu haben???

Luzides Träumen; Klarträume aus buddhistischer Sicht

Träumen, einen Klartraum zu haben???

Beitragvon Lung » 25. März 2014 20:47

hi :wave:
Ich hatte früher (unbeabsichtigt) Klarträume und jetzt will ich wieder klarträumen. seit ein paar tagen stelle ich mir jeden Abend bis ich einschlafe das rote dzogchen Ah auf meinem herzen vor. bis gestern hatte ich keinen erfolg und gestern abend hatte ich irgendwie keine lust mir das ah vorzustellen. in der nacht hatte ich neben einem endlos langen Abendteuertraum und irgendeinem kuddelmuddel auch so eine art klartraum. ich wusste, dass ich träume und bin herumgeflogen. der traum war sehr kurz, höchstens eine minute lang. aber irgendwie hat es sich nicht angefühlt wie früher.ich habe mich auch garnicht klar gefühlt, so als hätte ich nur geträumt einen klartraum zu haben. wenn ich träume zu wissen in afrika zu sein, heißt das ja auch nicht, dass ich in afrika bin. vielleicht habe ich nur geträumt, dass ich weiß dass ich träume und wusste nicht dass ich nur träume, dass ich träume...
Allerdings habe ich mich in diesem traum gefragt ob ich wirklich klarträume und habe dann etwas anderes herbeigewünscht. das kam dann auch und nach ein paar sekunden war der traum zuende. ich glaube ich bin nicht aufgewacht.
Gibt es denn sowas, dass man träumt einen Klartraum zu haben, der aber nicht echt ist? :think: :crazy:
Liebe Grüße
Drachenkind
Benutzeravatar
Lung
Themenstarter
Aktiv
Aktiv
Beiträge: 149
 
Buddh. Richtung: Tibetischer Buddhismus
Kagyü/Nyingma-Palyul
Wohnort: Berlin

Re: Träumen, einen Klartraum zu haben???

Beitragvon Tobias » 26. März 2014 00:26

Hallo Drachenkind,

In der Klartraumszene nennt man das was du hast einen geträumten Klartraum. Das ist dann wenn du dich zwar bewusst fühlst aber dennoch von deinen Gewohnheiten gesteuert wirst.

Wirkliche Klarheit entsteht dann wenn du deine Umgebung oder dein Verhalten bewusst veränderst. Du arbeitest sozusagen gegen deine Gewohnheiten.

Herzlichen Glückwunsch zu diesem Traum.

Liebe Grüße
Tobias
Wir sind das, was wir denken. Alles was wir sind, entsteht mit unseren Gedanken. Mit unseren Gedanken erschaffen wir die Welt. Sprich und handle mit reiner Gesinnung Und Glück wird dir folgen, wie dein unteilbarer Schatten.
Buddha Gautama


Labyrinth - Mehrgenerationenwohnen Transreligiöses Spirituelles Gemeinschaftswohnen
Benutzeravatar
Tobias
Admin AD
Admin AD
Beiträge: 1503
 
Buddh. Richtung: Rime, Dzogchen, Mahamudra - mit großem Respekt vor Theravada und Zen
Gender: Männlich
Wohnort: Fahretoft


Zurück zu Buddhistisches Traumyoga

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste