Andere buddhistische Foren in Deutschland,
in denen wir aktiv sind:
Tibet. Zentrum Hamburg forum.tibet.de
Buddhaland - Ein Portal für Buddhismus

"Real-Life" Karma Stories

Erfahrungen, Erlebnisse und Begegnungen

"Real-Life" Karma Stories

Beitragvon Wanderer » 21. August 2015 16:46

Hallo !

Ich habe ein paar Geschichten ausgegraben, welche zumindest nahelegen, dass es soetwas wie Karma tatsächlich gibt. ;)
DIe Geschichten sind von mir aus dem englischen übersetzt worden, also seid bitte ein wenig nachsichtig, mit Fehlern aller Art.
Die Titel sind zwar von mir erfunden, nicht jedoch die Geschichten. Das Ganze ist ein wenig so wie in der Serie "X-Factor: Das Unfassbare", aber
eben nur mir wahren Geschichten.


1.) "Die späte Rache"
Im Jahr 1883 machte ein gewisser Henry Ziegland mit seiner Freundin schluss. Diese Freundin beging daraufhin Suizid.
Der Bruder der Freundin schwor Ziegland jedoch Rche, und versuchte diesen mit Hilfe eines Kopfschusses zu töten, danach
tötete er sich ebenfalls selber. Das Problem war jedoch, dass Ziegland den Schuss überlebte. DIe Kugel, die auf Ihn abgefeurert wurde
steckte in einem Baum.

Viele Jahre später wollte Ziegland den Baum loswerden. bzw. fällen. Da dieser schon sehr dick war, nahm er Dynamit zu Hilfe, um den Baum zu spengen.
Die verursachte Explosion schoß jedoch die selbe Kugel, die vor vielen Jahren in dem Baum geschossen wurde in Ziegland's Richtung....
er erlitt einen Kopfschuß, und war auf der Stelle tot....


2.) "Die Geschichte von Sigurd Eysteinsson" (ca.875-892)
War ein Vikinger, und er 2.Jarl von Orkney. Er tötete in Kampf seinen Gegner "Máel Brigte of Moray", einen Pikten-Adeligen.
Sigurd Eysteinsson enthauptete den Leichnahm und trug den Kopf seines Gegeners (""Máel Brigte of Moray") in einem Beutel bei sich.
Sein Pech: Denn er schnittt sich mit einem Zahn des Toten, und starb innerhalb von 10 Tagen an einer Infektion.

Zusatzinformation: Menschenbisse gehören zu den töddlichsten Verletzzungen überhaupt ! Man kann relativ leicht daran sterben.
Sogar Hundebisse sind weniger gefährlich als ein Menschenbiss...vor allem bei schlechter Mundhygiene :mrgreen:

Quelle:

Sigurs Eysteinsson: https://en.wikipedia.org/wiki/Sigurd_Eysteinsson
Máel Brigte of Moray: https://en.wikipedia.org/wiki/M%C3%A1el_Brigte_of_Moray


3.) "Tödlicher Glastisch"
Mel Ignatow wurde 1988 wegen Mordes an seiner Freundin Mary Sue Schaefer angeklagt.
Nach dem 1. Prozess tauchten auch Fotos auf, die bewiesen, dass er sie an einem Glaustisch in seinem Apartement angebunden, und dann brutal ermordet hatte.
Aber man kan nicht für dasselbe Verbrechen 2 mal angeklagt werden, zumindest unter gewissen Umständen nicht (USA)
Nennt sich glaube ich "Double Jeopardy"...in dem US Film "Doppelmord" kommt das auch vor.
Insgesammt beekam er nur 8 Jahre.

Nach seiner Entlassung, verletzte er sich sehr schwer, an genau dem selben Glastissch.
Er schlug sich den Kopf auf, und schnitt sich sehr tief in den Arm.
An diesen schweren Verletztungen ging er qualvoll zu Grunde...




Später viellelicht noch mehr...


Quelle für alle Stories ist diese Seite hier:
Link: http://www.cracked.com/photoplasty_632_ ... -in-karma/




LG,
Wanderer
Wanderer
Themenstarter
Inaktiv
Inaktiv
Beiträge: 877
 
Buddh. Richtung: Kein Buddhist, vielseitig interessiert
Gender: Männlich

Re: "Real-Life" Karma Stories

Beitragvon voom » 21. August 2015 17:46

Anekdotische Einzelgeschichten sagen natürlich nicht wirklich viel aus.... Aber amüsant, dafür danke ;)
"Die tägliche Praxis des Dzogchen ist einfach das tägliche Leben selbst.
Wir sind aus uns selbst heraus erleuchtet und es fehlt uns nichts."

(Dilgo Khyentse Rinpoche)
Benutzeravatar
voom
Schreibt sehr viel
Schreibt sehr viel
Beiträge: 4879
 
Buddh. Richtung: Vajrayana
Mystiker

Re: "Real-Life" Karma Stories

Beitragvon Sister Kinky » 23. August 2015 09:48

Hm, im "Kleinen" erlebe ich das auch. Jedenfalls gibt es bestimmte Lebensthemen, denen ich trotz größter Bemühungen nicht entkomme. Für mich fühlt sich das oft ein wenig zynisch an, so als ob irgendwo ein kleiner, kichernder Kobold sitzt. :alien:

Oder anderes Beispiel: Es gab Zeiten, zu denen ich mir brennend etwas gewünscht oder ersehnt habe. Die Jahre vergingen, ich veränderte mich - und dann bekam ich genau das, was ich damals wollte, was ich aber in der Gegenwart nicht mehr wollte und auch nicht gebrauchen konnte. Von daher verstehe ich den alten Spruch: "Sei vorsichtig mit deinen Wünschen, denn eines Tages werden sie sich erfüllen." :wizard:
Alle Religionen und alle Heiligen Schriften bergen ein Gewaltpotenzial. Deshalb brauchen wir eine säkulare Ethik jenseits aller Religionen.
(Dalai Lama)
Sister Kinky
Sehr aktiv
Sehr aktiv
Beiträge: 265
 
Buddh. Richtung: Nix is fix, aber wenn, dann Zen
Gender: Weiblich
Wohnort: Bayern


Zurück zu Buddhismus und Spiritualität im Alltag

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

cron