Andere buddhistische Foren in Deutschland,
in denen wir aktiv sind:
Tibet. Zentrum Hamburg forum.tibet.de
Buddhaland - Ein Portal für Buddhismus

Schmetterling fangen

Allgemeiner Bereich, Benutzervorstellungen, Plauderecke...

Schmetterling fangen

Beitragvon Sherab Yönten » 1. Juli 2015 08:06

Wie fängt man einen Falter/ Schmetterling ohne ihn zu verletzen ?

Heute morgen hat sich so ein kleines Kerlchen in der Firma vor den Fluren der Kantine verirrt.

Er krabbelte auf dem Boden rum und konnte eventuell nicht mehr richtig fliegen.

Ich hatte die Idee, ihn zu fangen und ihn an die frische Luft zu setzen.

Nur wie ?

Ich glaube, man darf die Flügel mit den Fingern nicht anfassen...
"Im Buddhismus gibt es keinen Punkt. Im Buddhismus gibt es immer ein weil."

(Dagyab Rinpoche)
Benutzeravatar
Sherab Yönten
Themenstarter
Schreibt sehr viel
Schreibt sehr viel
Beiträge: 2175
 
Buddh. Richtung: Vajrayana

Re: Schmetterling fangen

Beitragvon Dakini » 1. Juli 2015 08:13

Sollte er noch nicht vom Kantinenpersonal entsorgt worden sein:
bilde aus deinen Händen eine Art Halbkugel, die Du über den Flattermann stülpst. Dann schliesst Du deine Hände zu einer Kugel, wobei Du Deine Finger sanft unter die Beine des Vieches schiebst. Vermutlich wird es dann von selbst draufkrabbeln, ansonsten eben geschoben werden. Wahlweise kannst DU auch ein Blatt drunter schieben, unter Deine gefalteten Hände...
naja, man kann es auch technisch machen: Glas drüberstülpen, Paier drunter schieben, fertig.

Es wird vielleicht ein Nachtfalter sein. Stz ihn draussen in den Schatten in ein Gestrüp.
Benutzeravatar
Dakini
Sehr aktiv
Sehr aktiv
Beiträge: 280
 
Buddh. Richtung: noch nicht genau festgelegt
Gender: Weiblich

Re: Schmetterling fangen

Beitragvon Sherab Yönten » 1. Juli 2015 08:17

Dakini hat geschrieben:Sollte er noch nicht vom Kantinenpersonal entsorgt worden sein:
bilde aus deinen Händen eine Art Halbkugel, die Du über den Flattermann stülpst. Dann schliesst Du deine Hände zu einer Kugel, wobei Du Deine Finger sanft unter die Beine des Vieches schiebst. Vermutlich wird es dann von selbst draufkrabbeln, ansonsten eben geschoben werden. Wahlweise kannst DU auch ein Blatt drunter schieben, unter Deine gefalteten Hände...
naja, man kann es auch technisch machen: Glas drüberstülpen, Paier drunter schieben, fertig.

Es wird vielleicht ein Nachtfalter sein. Stz ihn draussen in den Schatten in ein Gestrüp.


Danke, ich werde gleich mal schauen ob er noch da ist !
"Im Buddhismus gibt es keinen Punkt. Im Buddhismus gibt es immer ein weil."

(Dagyab Rinpoche)
Benutzeravatar
Sherab Yönten
Themenstarter
Schreibt sehr viel
Schreibt sehr viel
Beiträge: 2175
 
Buddh. Richtung: Vajrayana

Re: Schmetterling fangen

Beitragvon Sherab Yönten » 1. Juli 2015 08:44

Er war leider schon weg, aber für das nächste mal weiß ich Bescheid :)
"Im Buddhismus gibt es keinen Punkt. Im Buddhismus gibt es immer ein weil."

(Dagyab Rinpoche)
Benutzeravatar
Sherab Yönten
Themenstarter
Schreibt sehr viel
Schreibt sehr viel
Beiträge: 2175
 
Buddh. Richtung: Vajrayana

Re: Schmetterling fangen

Beitragvon voom » 1. Juli 2015 09:40

Ich hatte vor vielen Jahren mal in einem alten WG-Zimmer eine Invasion von Nachtfaltern (Hausmuttern, genau genommen). Wo die genau herkamen, war nicht klar, jedenfalls haben sie mich eine ganze Nacht lang wachgehalten, im Laufe der Nacht kamen bestimmt 200-300 Stück hervor und ich habe sie alle mit einem Glas und Papier gefangen und rausbefördert. Nachtfalter sind aber meist auch nicht ganz so fragil.
"Die tägliche Praxis des Dzogchen ist einfach das tägliche Leben selbst.
Wir sind aus uns selbst heraus erleuchtet und es fehlt uns nichts."

(Dilgo Khyentse Rinpoche)
Benutzeravatar
voom
Schreibt sehr viel
Schreibt sehr viel
Beiträge: 4879
 
Buddh. Richtung: Vajrayana
Mystiker

Re: Schmetterling fangen

Beitragvon Sherab Yönten » 1. Juli 2015 09:49

voom hat geschrieben:Ich hatte vor vielen Jahren mal in einem alten WG-Zimmer eine Invasion von Nachtfaltern (Hausmuttern, genau genommen). Wo die genau herkamen, war nicht klar, jedenfalls haben sie mich eine ganze Nacht lang wachgehalten, im Laufe der Nacht kamen bestimmt 200-300 Stück hervor und ich habe sie alle mit einem Glas und Papier gefangen und rausbefördert. Nachtfalter sind aber meist auch nicht ganz so fragil.


:shock:

Da warst Du ja beinahe die ganze Nacht damit beschäftigt.

Wir hatten mal die Maler bei uns. Nachdem die Wände frisch gestrichen wurden, hatten wir bei uns eine Invasion von Kleinfliegen (die Maler behaupteten, diese Fliegensorte würde den Geruch der Farbe mögen) Meine Frau sah keine andere Möglichkeit als Fallen aufzustellen, so dass sie im süßen Apfelsaft ertranken :| . Größere Fliegen fange ich normalerweise auch mit einer Streichholzschachtel, die waren aber zu flink und zu klein.
"Im Buddhismus gibt es keinen Punkt. Im Buddhismus gibt es immer ein weil."

(Dagyab Rinpoche)
Benutzeravatar
Sherab Yönten
Themenstarter
Schreibt sehr viel
Schreibt sehr viel
Beiträge: 2175
 
Buddh. Richtung: Vajrayana

Re: Schmetterling fangen

Beitragvon voom » 1. Juli 2015 10:02

Nicht nur beinahe, das war die ganze Nacht. Die kamen ja auch in Wellen, immer so 5-10 auf einmal...

Fruchtfliegen kann man nur mit so einer Falle loswerden, ist ja auch eine Frage der Hygiene. Obstessig-Wasser mit etwas Spülmittel drin ist am effektivsten.
"Die tägliche Praxis des Dzogchen ist einfach das tägliche Leben selbst.
Wir sind aus uns selbst heraus erleuchtet und es fehlt uns nichts."

(Dilgo Khyentse Rinpoche)
Benutzeravatar
voom
Schreibt sehr viel
Schreibt sehr viel
Beiträge: 4879
 
Buddh. Richtung: Vajrayana
Mystiker

Re: Schmetterling fangen

Beitragvon Dakini » 1. Juli 2015 10:50

Ich bin gerade mal wieder zur Massenmörderin geworden.
Unglaubliche Invasion.von beissenden Fliegen.Habe die Aussenwände desinfizieren müssen und im Haus Spray.
Aber ich bemühe mich immer um Vorbeugung und darum, jedem getöteten Tier ein
Um diesen versteckten Text lesen zu können, mußt du registriert und angemeldet sein
zu widmen.
Benutzeravatar
Dakini
Sehr aktiv
Sehr aktiv
Beiträge: 280
 
Buddh. Richtung: noch nicht genau festgelegt
Gender: Weiblich

Re: Schmetterling fangen

Beitragvon Sister Kinky » 1. Juli 2015 19:05

Dakini hat geschrieben:Ich bin gerade mal wieder zur Massenmörderin geworden.
Unglaubliche Invasion.von beissenden Fliegen.Habe die Aussenwände desinfizieren müssen und im Haus Spray.
Aber ich bemühe mich immer um Vorbeugung und darum, jedem getöteten Tier ein
Um diesen versteckten Text lesen zu können, mußt du registriert und angemeldet sein
zu widmen.


Ja, manchmal geht es nicht anders.

Ich hab neulich beim Spazierengehen nach etlichen Jahren mal wieder einem Regenwurm das Leben gerettet :) und kurz danach unabsichtlich eine Bremse erschlagen, die sich auf meinem Bein niedergelassen hatte :w00t: Aber ich dachte mir danach: Schöner Tod, vollgefressen mit meinem Blut und daher so richtig high und nichts Böses ahnend, kam auf einmal der große Knall - und weg. Was willst mehr? :frech:
Alle Religionen und alle Heiligen Schriften bergen ein Gewaltpotenzial. Deshalb brauchen wir eine säkulare Ethik jenseits aller Religionen.
(Dalai Lama)
Sister Kinky
Sehr aktiv
Sehr aktiv
Beiträge: 265
 
Buddh. Richtung: Nix is fix, aber wenn, dann Zen
Gender: Weiblich
Wohnort: Bayern


Zurück zu Nichts+Alles - Themenoffen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron