Andere buddhistische Foren in Deutschland,
in denen wir aktiv sind:
Tibet. Zentrum Hamburg forum.tibet.de
Buddhaland - Ein Portal für Buddhismus

So schnell...

Fragen zum Forum oder zu Eurem Account; Kritik, Vorschläge usw.

So schnell...

Beitragvon voom » 26. Oktober 2014 11:40

...vergeht ein Jahr :)

Im November 2013 haben wir die Domain für dieses Forum registriert und es vom Freehoster mit Werbung auf den privaten Webspace und eine werbefreie eigene Installation der Forumssoftware übertragen. Wir hatten uns überlegt, erstmal für ein Jahr (die Vertrags-Laufzeit einer Domain / Internetadresse) zu schauen, wie sich das Forum entwickelt und ob wirklich Bedarf besteht und es dann gegebenenfalls wieder "einzusstampfen".

Zum jetzigen Zeitpunkt finde ich persönlich die Sache "ambivalent". Der Bär steppt hier nicht, manchmal ist es phasenweise recht belebt, dann wieder passiert schon mal eine Woche oder länger gar nichts. Aus dem Blickwinkel "Nutzeraktivität" in Bezug auf ein "normales Forengeschehen" würde man eine Fortsetzung des Forum vermutlich nicht unbedingt ins Auge fassen. Allerdings gilt das vermutlich für die meisten deutschsprachigen buddhistischen Foren generell. (Vielleicht meditiert der "Otto-Normal-Buddhist" lieber und tauscht sich mit seiner Sangha aus, statt mit anderen virtuell in Kontakt zu treten.)

Auf der anderen Seite finde ich die Qualität des Austauschs hier sehr hoch und ich würde ungern sehen, dass allein schon der bestehende Inhalt einfach wieder aus dem Netz verschwindet. Und ich finde es braucht eine Anlaufstelle für jene Einzelgänger-Yogis und anderweitig offenen Geister, die sich nicht so gerne auf eine einzelne Schule oder Richtung festlegen möchten - was aber oft dazu führen kann, dass einem der Kontakt zu anderen Praktizierenden fehlt.

Was meint ihr dazu? Sollen wir das Forum weiterführen? Warum? Warum nicht?
"Die tägliche Praxis des Dzogchen ist einfach das tägliche Leben selbst.
Wir sind aus uns selbst heraus erleuchtet und es fehlt uns nichts."

(Dilgo Khyentse Rinpoche)
Benutzeravatar
voom
Themenstarter
Schreibt sehr viel
Schreibt sehr viel
Beiträge: 4881
 
Buddh. Richtung: Vajrayana
Mystiker

Re: So schnell...

Beitragvon Turmalin » 26. Oktober 2014 12:20

wenn es jemand bezahlen kann, dann mach es doch weiter. Es ist aber auch eingeschlafen, als du und Tobi nicht online wart. Diese Situation ist nicht der Hit. Das tritt ja so nicht unbedingt wieder ein. Tobi ist übrigens, zu dem, dass er kein Internet hat, jetzt auch noch im Retreat.
Es ist schon so, dass man auch mal meditieren muss als Buddhist. Ich könnte mich daher auch nicht irgendwie verpflichten, hier zu antworten, oder überhaupt zu schreiben. Das wichtigste ist die Praxis.
"Gehen wir voller Pessimismus an eine Sache heran,
werden wir gar nichts erreichen."
Dalai Lama

>> Mein Designshop
Benutzeravatar
Turmalin
Schreibt sehr viel
Schreibt sehr viel
Beiträge: 1872
 

Re: So schnell...

Beitragvon voom » 26. Oktober 2014 12:50

wenn es jemand bezahlen kann, dann mach es doch weiter.

Das sind 12€ / Jahr für die Domain, das Serverpaket existiert eh schon... Das sollte zu verkraften sein ;) Es geht mir hier in der Diskussion mehr um den Sinn oder Unsinn des Ganzen.

Es ist aber auch eingeschlafen, als du und Tobi nicht online wart.

Meiner Beobachtung nach war eigentlich durchaus was los, während ich krank war. Die Zahl der ungelesenen Beiträge und Threads war immer recht hoch, wenn ich zwischendurch mal reingeschaut habe. Dass fast gar nichts mehr passiert beobachte ich v.a. in den letzten 2 Wochen, wo ja zumindest ich wieder mehr präsent war. (Soll ich das persönlich nehmen :lol: )

Es ist schon so, dass man auch mal meditieren muss als Buddhist.

Bei mir treten Meditation und Forumsaktivität zeitlich nicht wirklich in Konkurrenz ;) Aber ok, mein lockeres berufliches Zeitmanagement ist nicht unbedingt typisch, dazu kommt, dass ich ja ständig zum Forum "direkt um die Ecke" arbeite, will sagen ja ohnehin zuhause am Rechner sitze und nur das Browserprofil auf "privat" wechseln muss um zwischendurch mal reinzuschauen.
"Die tägliche Praxis des Dzogchen ist einfach das tägliche Leben selbst.
Wir sind aus uns selbst heraus erleuchtet und es fehlt uns nichts."

(Dilgo Khyentse Rinpoche)
Benutzeravatar
voom
Themenstarter
Schreibt sehr viel
Schreibt sehr viel
Beiträge: 4881
 
Buddh. Richtung: Vajrayana
Mystiker

Re: So schnell...

Beitragvon Turmalin » 26. Oktober 2014 12:58

bei mir tritt zeitlich alles in meinem Leben immer in Konkurrenz, aber das habe ich ja schon sehr oft erwähnt. Da ich grade bei meinen Aufgaben bin: Ich brauche das Forum eigentlich für mein Drachenkind. Sonst hängt sie an anderen Stellen des Internets. Nichts schlimmes, aber selbst das Buddhaland ist nicht immer so das, was ich mir für sie vorstelle.
Sie steht grade hier und will das Forum auf jeden Fall behalten.
:genau:
Und noch ein Thema: Es geht nicht nur darum, dass manche Leute wilde Yogis und Yoginis sind und daher so ein Forum brauchen. Es gibt auch die, die Schwierigkeiten haben, etwas von einem Rinpoche zu verstehen, was wirklich tiefgehende Erklärungen sind. Und zwar besteht das Hinderniss darin, dass manchmal der Übersetzer den Dharma nicht vermitteln kann, da er den Dharma eher so als strohernes Kopfwissen hat, wie es eben bei so manchen braven Praktizierenden der Fall ist.
"Gehen wir voller Pessimismus an eine Sache heran,
werden wir gar nichts erreichen."
Dalai Lama

>> Mein Designshop
Benutzeravatar
Turmalin
Schreibt sehr viel
Schreibt sehr viel
Beiträge: 1872
 

Re: So schnell...

Beitragvon Ayu » 27. Oktober 2014 17:29

[youtube]P2BJUGJR5fw[/youtube] :smilestill:

P.S.: Nachdem ich zweimal was dazu geschrieben hatte und mir zweimal das Posting abgestür zt ist in die Weiten des Weltalls, denk ich mir, ich sage es möglichst kurz. 8-)

Mögen alle Wesen die Ursachen des Glücks realisieren.
Benutzeravatar
Ayu
Schreibt viel
Schreibt viel
Beiträge: 1022
 

Re: So schnell...

Beitragvon Ipek » 1. November 2014 20:39

Guten Tag !

Man könnte es noch mal mit einem anderen Domainnamen versuchen, mit was eingängigerem, sowas wie " Sangha "... oder natürlich was mit "Buddha..." drin.

Dann wäre schön, wenn es auch ein Board im Forum für Kontakte, Anzeigen, Tauschen, Verschenken, Projekte, Gruppengründung...whatever ... geben würde. Da würde ich dann auch Flyer für verteilen.

Liebe Grüße. Bleibt gesund, wenn ihr es seid.
Morgen bin ich beim Upekha im Wat Buddhavihara .
Da war ich noch nie.

Ich glaube es ist gut auch mal über den Tellerrand zu schauen und zu hören.
Es gibt doch so wenige ( nonsäkulare ) Buddhisten und Einrichtungen...Mich inspiriert das. Auch wenn ich nur Gästin bin, ist es jedesmal wie ein zuhause sein in der Sangha im allgemeinen. Es wäre schön so Leute kennenzulernen, die auch ein bischen Multikultidharma pflegen, die überall mitsitzen können, mitpraktizieren - auf die eigene Art- vielleicht noch was neues kennenlernen ( gestern "zufällig" tenzin zugehört zur Medi " Offener Raum" ( objektlos)- hab ich jetzt endlich kapiert; er kann es ganz einfach erklären...und gleich noch anleiten... hier war die Erklärung so "abstrakt" für mich..die Soto "machen auch" so, also ist es kein problem diese shamatha Form mitzusitzen...immer dieses ich kenn nur dieses zentrum, nur diese leute, woanders nicht...also dieses einigeln der sangha, wenn überhaupt, viele wollen auch gar keine sangha, die bleiben völlig "privat"...das liegt mir nicht...ist mir zu luftarm irgendwie...ich möchte gerne regelmäßig ein paar nette, offene, ein wenig richtungsoffene buddhisten treffen zum reden und praktizieren und "passende" "veranstaltungen" besuchen, aber ich glaube, das ist illusionär auf diese art, aber man kann ja mal einfach drauf los schreiben "in den raum rein entspannt" oder so:lol:

tausend grüße !
Es besteht, Mönche, das Ungeborene, Ungewordene, Ungeschaffene, Unzusammengesetzte.
Wenn dieses Ungeborene, Ungeschaffene, Unzusammengesetzte nicht bestünde,- nicht wäre dann ein Entrinnen
aus dem Geborenen, Gewordenen, Geschaffenen, Zusammengesetzten zu erkennen.
Ud.VIII.3.
-----------------HAKUIN ZENJI ZAZEN WASAN - Lobgesang des Zazen von Meister Hakuin--------------------------------
Benutzeravatar
Ipek
Inaktiv
Inaktiv
Beiträge: 411
 
Buddh. Richtung: Seon/Chan/Soto, theoretisch auch Rinzai irgendwie bischen Theravada und Kagyü dazu... Multikultidharma :)
Wohnort: Berlin

Re: So schnell...

Beitragvon Ipek » 2. November 2014 18:58

Qutasch, Upehka, das war Kathina. Wohl die wichtigste Angelegenheit bei den Südostasiaten. Die Mönche bekommen neue Roben und Geschenke. Interessanter Ort. Für Mahyanis und ( westliche ) Frauen gewöhnungsbedürftig; die Mönche grüßen einen nicht einmal, aber unsereins verbeugt sich tief . Bei den Thais gibts nicht mal Nonnen. Theravada und Gelübde: dogmatisch halt. Möchte sagen, da kam kein Sangha Gefühl auf, aber so eine Art buddhistisch-familiäres. Schön viele Kids . :smilestill:
Es besteht, Mönche, das Ungeborene, Ungewordene, Ungeschaffene, Unzusammengesetzte.
Wenn dieses Ungeborene, Ungeschaffene, Unzusammengesetzte nicht bestünde,- nicht wäre dann ein Entrinnen
aus dem Geborenen, Gewordenen, Geschaffenen, Zusammengesetzten zu erkennen.
Ud.VIII.3.
-----------------HAKUIN ZENJI ZAZEN WASAN - Lobgesang des Zazen von Meister Hakuin--------------------------------
Benutzeravatar
Ipek
Inaktiv
Inaktiv
Beiträge: 411
 
Buddh. Richtung: Seon/Chan/Soto, theoretisch auch Rinzai irgendwie bischen Theravada und Kagyü dazu... Multikultidharma :)
Wohnort: Berlin

Re: So schnell...

Beitragvon raterZ » 3. November 2014 19:48

ipek, ich bin auch eher multikulti dharma veranlagt.. kannst ja mal bescheid geben, wenn was gutes ist in berlin. wohn in leipzig - ist ja nicht so weit weg.
- meine Aussagen bezüglich des Vajrayanas beziehen sich größtenteils auf eigene Erfahrung -
Benutzeravatar
raterZ
Inaktiv
Inaktiv
Beiträge: 1019
 
Buddh. Richtung: Vajrayana

Re: So schnell...

Beitragvon voom » 3. November 2014 20:46

Na zumindest hier im Forum sind wir uns mit dem Thema "Multikulti-Dharma" ja einig... Aber ob es von der Sorte genug gibt, um mehr als eine Cyber-Sangha zusammen zu bekommen? Wobei - wir sind hier so Berlin-und-Umgebung-lastig - zumindest da könnte ja was gehen. Aber unser bisheriger Versuch, überhaupt nur mal ein Forumstreffen in Berlin auf die Beine zu stellen ist ja auch irgendwie, na ja, im Sande verlaufen... Neuer Versuch?
"Die tägliche Praxis des Dzogchen ist einfach das tägliche Leben selbst.
Wir sind aus uns selbst heraus erleuchtet und es fehlt uns nichts."

(Dilgo Khyentse Rinpoche)
Benutzeravatar
voom
Themenstarter
Schreibt sehr viel
Schreibt sehr viel
Beiträge: 4881
 
Buddh. Richtung: Vajrayana
Mystiker

Re: So schnell...

Beitragvon Turmalin » 3. November 2014 21:32

würde schon kommen, aber da es bei mir am WE schwierig ist, weiß nicht, ob wir was zusammenkriegen. Sonntags würde schon eher gehen als Samstags.
"Gehen wir voller Pessimismus an eine Sache heran,
werden wir gar nichts erreichen."
Dalai Lama

>> Mein Designshop
Benutzeravatar
Turmalin
Schreibt sehr viel
Schreibt sehr viel
Beiträge: 1872
 

Re: So schnell...

Beitragvon raterZ » 3. November 2014 22:40

klar forumstreffen in berlin. müssen wir aber zeitlich abstimmen!
- meine Aussagen bezüglich des Vajrayanas beziehen sich größtenteils auf eigene Erfahrung -
Benutzeravatar
raterZ
Inaktiv
Inaktiv
Beiträge: 1019
 
Buddh. Richtung: Vajrayana

Re: So schnell...

Beitragvon Lung » 3. November 2014 22:57

also ich hab halt schule bis 4 :|
Benutzeravatar
Lung
Aktiv
Aktiv
Beiträge: 149
 
Buddh. Richtung: Tibetischer Buddhismus
Kagyü/Nyingma-Palyul
Wohnort: Berlin

Re: So schnell...

Beitragvon raterZ » 4. November 2014 01:47

ich denke mal sowieso am wochenende?
- meine Aussagen bezüglich des Vajrayanas beziehen sich größtenteils auf eigene Erfahrung -
Benutzeravatar
raterZ
Inaktiv
Inaktiv
Beiträge: 1019
 
Buddh. Richtung: Vajrayana

Re: So schnell...

Beitragvon Turmalin » 4. November 2014 21:33

wie können am Wochenende meist nicht.
"Gehen wir voller Pessimismus an eine Sache heran,
werden wir gar nichts erreichen."
Dalai Lama

>> Mein Designshop
Benutzeravatar
Turmalin
Schreibt sehr viel
Schreibt sehr viel
Beiträge: 1872
 

Re: So schnell...

Beitragvon Lung » 4. November 2014 23:28

naja doch am sonntag.
Benutzeravatar
Lung
Aktiv
Aktiv
Beiträge: 149
 
Buddh. Richtung: Tibetischer Buddhismus
Kagyü/Nyingma-Palyul
Wohnort: Berlin

Re: So schnell...

Beitragvon voom » 4. November 2014 23:58

Ein Sonntag scheint mir am sinnvollsten zu sein. Was meint ihr, sollen wir versuchen noch dieses Jahr einen Termin zu finden oder lassen wir uns Zeit bis nächstes Jahr?

Wir könnten ein paar Terminvorschläge sammeln und dann ein Doodle einrichten um einen Termin zu finden, wo alle können und wollen.
"Die tägliche Praxis des Dzogchen ist einfach das tägliche Leben selbst.
Wir sind aus uns selbst heraus erleuchtet und es fehlt uns nichts."

(Dilgo Khyentse Rinpoche)
Benutzeravatar
voom
Themenstarter
Schreibt sehr viel
Schreibt sehr viel
Beiträge: 4881
 
Buddh. Richtung: Vajrayana
Mystiker

Re: So schnell...

Beitragvon Lung » 5. November 2014 00:00

na möglichst bald :D
Benutzeravatar
Lung
Aktiv
Aktiv
Beiträge: 149
 
Buddh. Richtung: Tibetischer Buddhismus
Kagyü/Nyingma-Palyul
Wohnort: Berlin

Re: So schnell...

Beitragvon Turmalin » 6. November 2014 16:01

na mach mal das Doodle. Da werden wir ja sehen, wann sich was ergibt. Ich würde sagen, wir diskutieren nicht bis zum Ende über einen Termin. Beim nächst möglichen Zeitpunkt, ab X Leuten treffen wir uns. Wobei ich auch Sonntags spontan ausfallen kann. Aber es ist unwahrscheinlicher, als Samstags arbeiten zu müssen. Dann käme aber Drachenkind.
"Gehen wir voller Pessimismus an eine Sache heran,
werden wir gar nichts erreichen."
Dalai Lama

>> Mein Designshop
Benutzeravatar
Turmalin
Schreibt sehr viel
Schreibt sehr viel
Beiträge: 1872
 

Re: So schnell...

Beitragvon voom » 6. November 2014 16:30

Bei einem Doodle müsste ich ja konkrete Termine zur Auswahl angeben. Je weiter die Termine in der Zukunft liegen, umso wahrscheinlicher ist es, dass mehr Leute teilnehmen und vielleicht kommen.

Wo / bei wem machen wir das denn, wäre vielleicht erstmal wichtig? Denn die Person muss ja an dem Datum auf jeden Fall können. Oder an einem öffentlichen Ort?
"Die tägliche Praxis des Dzogchen ist einfach das tägliche Leben selbst.
Wir sind aus uns selbst heraus erleuchtet und es fehlt uns nichts."

(Dilgo Khyentse Rinpoche)
Benutzeravatar
voom
Themenstarter
Schreibt sehr viel
Schreibt sehr viel
Beiträge: 4881
 
Buddh. Richtung: Vajrayana
Mystiker

Re: So schnell...

Beitragvon Ipek » 6. November 2014 18:17

raterZ hat geschrieben:ipek, ich bin auch eher multikulti dharma veranlagt.. kannst ja mal bescheid geben, wenn was gutes ist in berlin. wohn in leipzig - ist ja nicht so weit weg.



Hier is immer "irgendwas" dharmamäßig "los".
Bist du auch aus Leipzsch ?, weil ich bin Sächsin, ursprünglich- Also gut, ursprünglich ist da nichts, ich meine nur... :P
Es besteht, Mönche, das Ungeborene, Ungewordene, Ungeschaffene, Unzusammengesetzte.
Wenn dieses Ungeborene, Ungeschaffene, Unzusammengesetzte nicht bestünde,- nicht wäre dann ein Entrinnen
aus dem Geborenen, Gewordenen, Geschaffenen, Zusammengesetzten zu erkennen.
Ud.VIII.3.
-----------------HAKUIN ZENJI ZAZEN WASAN - Lobgesang des Zazen von Meister Hakuin--------------------------------
Benutzeravatar
Ipek
Inaktiv
Inaktiv
Beiträge: 411
 
Buddh. Richtung: Seon/Chan/Soto, theoretisch auch Rinzai irgendwie bischen Theravada und Kagyü dazu... Multikultidharma :)
Wohnort: Berlin

Re: So schnell...

Beitragvon raterZ » 6. November 2014 23:20

ich wohn da, bin aber nicht von dort. hab 10 jahre aber in berlin gelebt..

dieses jahr ist ok, aber eher erst dezember ^^
- meine Aussagen bezüglich des Vajrayanas beziehen sich größtenteils auf eigene Erfahrung -
Benutzeravatar
raterZ
Inaktiv
Inaktiv
Beiträge: 1019
 
Buddh. Richtung: Vajrayana

Re: So schnell...

Beitragvon Ipek » 9. November 2014 01:59

Also langsam hab ich hier echt das Gefühl... "Der Form ( den Dharma ) ausweichen" trifft es vielleicht am ehesten. Diese Lust, das Verlangen, dauernd vom Wesentlichen in die x te "Übertragung" und "Einweihung" auszuweichen mag ja dem Wunsch nach Kreativität und magisch-gläubiger Verstärkung geschuldet sein. Für eine Zennie ist das verständlich, unterliegt aber "dem Daseinswunsch". Grundsätzlich eher Positiv ( tendenziell heilsam ), als dem Vernichtungswunsch ( tendenziell unheilsam )zu frönen, aber doch nicht zielführend.
Es besteht, Mönche, das Ungeborene, Ungewordene, Ungeschaffene, Unzusammengesetzte.
Wenn dieses Ungeborene, Ungeschaffene, Unzusammengesetzte nicht bestünde,- nicht wäre dann ein Entrinnen
aus dem Geborenen, Gewordenen, Geschaffenen, Zusammengesetzten zu erkennen.
Ud.VIII.3.
-----------------HAKUIN ZENJI ZAZEN WASAN - Lobgesang des Zazen von Meister Hakuin--------------------------------
Benutzeravatar
Ipek
Inaktiv
Inaktiv
Beiträge: 411
 
Buddh. Richtung: Seon/Chan/Soto, theoretisch auch Rinzai irgendwie bischen Theravada und Kagyü dazu... Multikultidharma :)
Wohnort: Berlin

Re: So schnell...

Beitragvon voom » 9. November 2014 13:09

Ipek hat geschrieben:Also langsam hab ich hier echt das Gefühl... "Der Form ( den Dharma ) ausweichen" trifft es vielleicht am ehesten. Diese Lust, das Verlangen, dauernd vom Wesentlichen in die x te "Übertragung" und "Einweihung" auszuweichen mag ja dem Wunsch nach Kreativität und magisch-gläubiger Verstärkung geschuldet sein. Für eine Zennie ist das verständlich, unterliegt aber "dem Daseinswunsch". Grundsätzlich eher Positiv ( tendenziell heilsam ), als dem Vernichtungswunsch ( tendenziell unheilsam )zu frönen, aber doch nicht zielführend.

Das vertehe ich jetzt nicht - wie steht das im Kontext dieses Threads?
"Die tägliche Praxis des Dzogchen ist einfach das tägliche Leben selbst.
Wir sind aus uns selbst heraus erleuchtet und es fehlt uns nichts."

(Dilgo Khyentse Rinpoche)
Benutzeravatar
voom
Themenstarter
Schreibt sehr viel
Schreibt sehr viel
Beiträge: 4881
 
Buddh. Richtung: Vajrayana
Mystiker

Re: So schnell...

Beitragvon raterZ » 9. November 2014 21:23

Ipek hat geschrieben:Also langsam hab ich hier echt das Gefühl... "Der Form ( den Dharma ) ausweichen" trifft es vielleicht am ehesten. Diese Lust, das Verlangen, dauernd vom Wesentlichen in die x te "Übertragung" und "Einweihung" auszuweichen mag ja dem Wunsch nach Kreativität und magisch-gläubiger Verstärkung geschuldet sein. Für eine Zennie ist das verständlich, unterliegt aber "dem Daseinswunsch". Grundsätzlich eher Positiv ( tendenziell heilsam ), als dem Vernichtungswunsch ( tendenziell unheilsam )zu frönen, aber doch nicht zielführend.


ja voll off-topic :mrgreen:

aber zen ist in meinen augen dem vajrayana näher, als dem theravada. das versteht man nur, wenn man es praktiziert.
- meine Aussagen bezüglich des Vajrayanas beziehen sich größtenteils auf eigene Erfahrung -
Benutzeravatar
raterZ
Inaktiv
Inaktiv
Beiträge: 1019
 
Buddh. Richtung: Vajrayana

Re: So schnell...

Beitragvon Ipek » 13. November 2014 20:39

raterZ hat geschrieben:aber zen ist in meinen augen dem vajrayana näher, als dem theravada. das versteht man nur, wenn man es praktiziert.


Natürlich. Schon weil beides Mahayana ist, und diese Tatsache ist nicht unwesentlich. Allerdings kommt Zen fast gänzlich ohne Visualisationen aus, sieht sie gar als Hindernisse - jedenfalls wenn sie willentlich produziert werden. Und das ist im Vajrayana, so wie ich es kenne, häufig und gewöhnlich der Fall. Theravada dagegen wiederum verweigert sich ebenso der Visualisation, auch der "Anbetung" des Tariki ( tariki (他力 meaning "other power", "outside help") Und zwar noch radikaler als Zen. Dies macht es wiederum dem Zen näherliegend.

Ganz im allgemeinen würde ich euch alle sehr gerne mal "persönlich" kennenlernen, ganz unabhängig vom Praxis und Theorie-Background.

Viele Grüße !
:namaste:
Es besteht, Mönche, das Ungeborene, Ungewordene, Ungeschaffene, Unzusammengesetzte.
Wenn dieses Ungeborene, Ungeschaffene, Unzusammengesetzte nicht bestünde,- nicht wäre dann ein Entrinnen
aus dem Geborenen, Gewordenen, Geschaffenen, Zusammengesetzten zu erkennen.
Ud.VIII.3.
-----------------HAKUIN ZENJI ZAZEN WASAN - Lobgesang des Zazen von Meister Hakuin--------------------------------
Benutzeravatar
Ipek
Inaktiv
Inaktiv
Beiträge: 411
 
Buddh. Richtung: Seon/Chan/Soto, theoretisch auch Rinzai irgendwie bischen Theravada und Kagyü dazu... Multikultidharma :)
Wohnort: Berlin

Nächste Seite

Zurück zu Austausch und Infos zum Forum

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron