Andere buddhistische Foren in Deutschland,
in denen wir aktiv sind:
Tibet. Zentrum Hamburg forum.tibet.de
Buddhaland - Ein Portal für Buddhismus

Tibetische Gebetsfahnen

Einfache Fragen und Antworten (nicht nur) für Buddhismus-Neulinge

Tibetische Gebetsfahnen

Beitragvon Dakini » 10. Juni 2015 13:44

Die Farben der Gebetsfahnen (blau,weiss, rot, grün, gelb) simbolisieren jeweils ein Element.
Die Anordnung sollte auch nicht beliebig sein, oder? Soweit ich weiss gilt blau-weiss-rot, grün, gelb. Auf manchen Bildern sehe ich jedoch eine "zufällige" Anordnung.

Gibt es noch andere Reihenfolgen?
Benutzeravatar
Dakini
Themenstarter
Sehr aktiv
Sehr aktiv
Beiträge: 280
 
Buddh. Richtung: noch nicht genau festgelegt
Gender: Weiblich

Re: Tibetische Gebetsfahnen

Beitragvon Wanderer » 10. Juni 2015 13:55

Hallo !

100 Punkte ! :) ;)


"...Historisch hatten Gebetsfahnen verschiedene Formen und Farben. Die heute im Tibet am häufigsten gesehen Gebetsfahnen sind relativ klein und haben eine rechteckige Schnitt mit der Farbenabfolge Blau-Weiß-Rot-Grün-Gelb.

Der Grund für die fünf Farben einer tibetischen Gebetsfahne ist die besondere Bedeutung der Zahl fünf im tibetsichen Buddhismus. Die Zahl symbolisiert das Zentrum plus die vier Himmelsrichtungen. Alle Farben einer Gebetsfahnen symbolisieren außerdem bestimmte Elemente:

Das Blaue steht für den Himmel
Das Weiße steht für die Wolken und Reinheit
Das Rote steht für das Feuer
Das Grüne steht für das Wasser
Das Gelbe für die Erde

Auf den farbigen Grund der Gebetsfahnen werden Mantras und Gebete aufgedruckt. Es wird ein trafitioneller Holzdruck verwendet, wobei die Texte erhaben in Holz geschnitzt werden, das dann mit Tinte bestrichen wird und auf die Gebetsfahne gepresst wird..."


Quelle: http://www.tibet-china.de/tibetische-gebetsfahnen.html

Es gibt aber auch noch welche mit Mantren und/oder Gebeten darauf, da ist die Farbe nicht sooo wichtig:

Link: http://nepalart.de/gebetsfahnen.htm


P.S Ausserdem gibt es noch Horizontale und Vertikale Gebetsfahnen....



LG,
Wanderer
Wanderer
Inaktiv
Inaktiv
Beiträge: 877
 
Buddh. Richtung: Kein Buddhist, vielseitig interessiert
Gender: Männlich

Re: Tibetische Gebetsfahnen

Beitragvon Dakini » 10. Juni 2015 14:08

Hab vielen Dank, Wanderer.
Das deckt sich auch mit meinen Informationen :-)

Hier ging es mir um die Reihenfolge, die, wie Du auch geschrieben hast, festgelegt ist. Trotzdem entdecke ich immer wieder, dass die Folge manchmal anders ist. Deshalb frage ich, ob es auch eine anderes System gibt, oder ob die Fähnchen dann einfach nach gut Dünken aneinander gereiht werden.
Benutzeravatar
Dakini
Themenstarter
Sehr aktiv
Sehr aktiv
Beiträge: 280
 
Buddh. Richtung: noch nicht genau festgelegt
Gender: Weiblich

Re: Tibetische Gebetsfahnen

Beitragvon Wanderer » 10. Juni 2015 15:43

Hallo !

@Dakini
Das mit dem traditionellen Design, ist immer so eine Sache (auch in anderen Religionen)....manche Leute behaupten, dass nur durch eine bestimmte
(Farb)Konstellationen gewisse Energien korrekt freigesetzt werden.....andere Leute behaupten, dass das relativ egal ist....und machen dann Ihre eigenen "Kreationen/Variationen".

Aber vielleicht postest Du die Frage mal direkt an so einen Shop, vielleicht könnne die Dir besser weiterhelfen !



LG,
Wanderer
Wanderer
Inaktiv
Inaktiv
Beiträge: 877
 
Buddh. Richtung: Kein Buddhist, vielseitig interessiert
Gender: Männlich

Re: Tibetische Gebetsfahnen

Beitragvon Dakini » 10. Juni 2015 16:18

Wanderer hat geschrieben:Hallo !

@Dakini
Das mit dem traditionellen Design, ist immer so eine Sache (auch in anderen Religionen)....manche Leute behaupten, dass nur durch eine bestimmte
(Farb)Konstellationen gewisse Energien korrekt freigesetzt werden.....andere Leute behaupten, dass das relativ egal ist....und machen dann Ihre eigenen "Kreationen/Variationen".

Aber vielleicht postest Du die Frage mal direkt an so einen Shop, vielleicht könnne die Dir besser weiterhelfen !



LG,
Wanderer


shop...daran hatte ich nicht gedacht, weil ich sie selbst anfertige. Ist aber eine gute Idee!
:thumbup:
Benutzeravatar
Dakini
Themenstarter
Sehr aktiv
Sehr aktiv
Beiträge: 280
 
Buddh. Richtung: noch nicht genau festgelegt
Gender: Weiblich

Re: Tibetische Gebetsfahnen

Beitragvon Sherab Yönten » 10. Juni 2015 16:26

Dakini hat geschrieben:...daran hatte ich nicht gedacht, weil ich sie selbst anfertige


Wow ! Respekt !
"Im Buddhismus gibt es keinen Punkt. Im Buddhismus gibt es immer ein weil."

(Dagyab Rinpoche)
Benutzeravatar
Sherab Yönten
Schreibt sehr viel
Schreibt sehr viel
Beiträge: 2178
 
Buddh. Richtung: Vajrayana

Re: Tibetische Gebetsfahnen

Beitragvon voom » 10. Juni 2015 16:31

Wenn Du sie selbst anfertigst, würde ich empfehlen, die gängigste und "offizielle" Reihenfolge zu nehmen, auch wenn es vereinzelt andere gibt.
"Die tägliche Praxis des Dzogchen ist einfach das tägliche Leben selbst.
Wir sind aus uns selbst heraus erleuchtet und es fehlt uns nichts."

(Dilgo Khyentse Rinpoche)
Benutzeravatar
voom
Schreibt sehr viel
Schreibt sehr viel
Beiträge: 4881
 
Buddh. Richtung: Vajrayana
Mystiker

Re: Tibetische Gebetsfahnen

Beitragvon Dakini » 10. Juni 2015 17:10

Danke Euch allen.
Sherab, es ist nicht schwer, ich habe die Fähnchen aus meiner alten Kleidung usw in Form gerissen und es gibt mir viel Ruhe, meine Lieblingsmantren in tibetischen Schriftzeichen sorgfälltig darauf zu schreiben. Dabei rezitiere ich sie natürlich und ich freue mich, wenn sie im Wind flattern.
Immer wenn ich meine, mich im Alltag ein wenig zu verlieren, dann nehme ich einen dieser Fähnchen und beschreibe es mit dem Mantra, welchen mir grad am nächsten steht, oder ich male einfach nur den Glücksknoten.
Benutzeravatar
Dakini
Themenstarter
Sehr aktiv
Sehr aktiv
Beiträge: 280
 
Buddh. Richtung: noch nicht genau festgelegt
Gender: Weiblich

Re: Tibetische Gebetsfahnen

Beitragvon Sherab Yönten » 11. Juni 2015 09:11

Wenn es die Fahnen auch als "Smiley" geben würde, könnten sie auch hier im Forum wehen......
"Im Buddhismus gibt es keinen Punkt. Im Buddhismus gibt es immer ein weil."

(Dagyab Rinpoche)
Benutzeravatar
Sherab Yönten
Schreibt sehr viel
Schreibt sehr viel
Beiträge: 2178
 
Buddh. Richtung: Vajrayana

Re: Tibetische Gebetsfahnen

Beitragvon Dakini » 11. Juni 2015 10:40

...und solange lass ich dann man einige von mir für uns alle wehen
:wave:
Dateianhänge
fahntib.jpg
Benutzeravatar
Dakini
Themenstarter
Sehr aktiv
Sehr aktiv
Beiträge: 280
 
Buddh. Richtung: noch nicht genau festgelegt
Gender: Weiblich


Zurück zu A n f ä n g e r g e i s t - Fragen und Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

cron