Andere buddhistische Foren in Deutschland,
in denen wir aktiv sind:
Tibet. Zentrum Hamburg forum.tibet.de
Buddhaland - Ein Portal für Buddhismus

Tulku Lobsang, Sterben ohne Angst, 28.4. in Murnau

Buddhistische Seminare, Veranstaltungen, Meditationskurse usw.

Tulku Lobsang, Sterben ohne Angst, 28.4. in Murnau

Beitragvon Emaho » 12. März 2015 10:01

http://www.tulkulamalobsang.org/index.p ... lan&id=382

vielleicht hat jemand von Euch die Gelegenheit hinzugehen?

die website spinnt manchmal, deshalb hier die Daten und der Text

Seminar mit Lama Tulku Lobsang, Sterben ohne Angst, die Weiheit Tibets

City: MURNAU
Date: 28/04/2015
Uhrzeit: 10:00 - 16:30
Ort: Kultur- und Tagungszentrum, Kohlgruber Str. 1, 82418 Murnau
Map: View this location on Google Maps
Kosten: € 80,-
Registrierung: Nelly Porschet-Übler, +49 (0)8841 678 15 67, nelly@tulkulobsang-organizer.org

Wie kann man ohne Angst sterben? Wie können wir uns auf den Tod vorbereiten? Über das Thema Tod spricht man bei uns weder noch denkt man gerne darüber nach. Im tibetischen Buddhismus sieht man den Tod sogar als Chance: er ist der Moment, in dem wir unserer wahren Natur begegnen, dem Geisteszustand des Klaren Lichts.
Der hohe tibetische Meister Tulku Lobsang zeigt uns Möglichkeiten auf, wie wir uns auf die verschiedenen Phasen des Todes vorbereiten, um sie dann bewusst durchlaufen zu können.
Wir alle werden sterben - und dem Tod begegnen. Die Elemente, aus denen unser Körper und Geist aufgebaut sind, lösen sich schrittweise ineinander auf, was wiederum verschiedene Geisteszustände hervorruft.
Dies erleben wir übrigens einmal am Tag: Jedes Mal, wenn wir einschlafen, erleben wir den „kleinen Tod“. Und genau so, wie wir einschlafen, sterben wir auch. Den "kleinen Tod" des Einschlafens können wir nutzen, um uns für den großen Tod zu schulen. Und so können wir anders mit dem Thema umgehen lernen.
Wenn wir lernen, den Geisteszustand des Klaren Lichts, der im Tod auftritt, zu erkennen und darin zu verweilen, wird dies tiefgreifende Auswirkungen auf unser nächstes Leben haben. Im „Bardo“ - dem Zustand zwischen Leben und Tod - können verschiedenste Phänomene erscheinen, die unsere Emotionen hervorrufen. Es ist genau wie ein Traum: Er ist nicht wahr, aber er fühlt sich wahr an und bewirkt reale Reaktionen in uns. Wir müssen lernen, diesen Traum zu erkennen und einen ruhigen, klaren Geist zu bewahren.
EMAHO!

"...In der Sphäre des Buddhakörpers sind zornvolle und friedliche Emanationen;
im melodischen Klang der Buddharede sind die zwölf Töne;
mein Geist, alles umarmend ist ohne Hindernis..."
Guru Padmasambhava, Die Geheimlehre Tibets (Kösel)
Benutzeravatar
Emaho
Themenstarter
Im Retreat
Im Retreat
Beiträge: 471
 
Buddh. Richtung: früher mehr Zen, jetzt mehr Gelug
Gender: Weiblich

Zurück zu Buddhistische Termine und Veranstaltungen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

cron