Andere buddhistische Foren in Deutschland,
in denen wir aktiv sind:
Tibet. Zentrum Hamburg forum.tibet.de
Buddhaland - Ein Portal für Buddhismus

Vorschlag für eine neue Rubrik

Fragen zum Forum oder zu Eurem Account; Kritik, Vorschläge usw.

Vorschlag für eine neue Rubrik

Beitragvon Sherab Yönten » 16. Mai 2015 09:55

Was haltet ihr davon wenn wir die Rubrik "Biographien von buddhistischen Lehrern" neu eröffnen würden ? Es sollte nur um die Biographie des Lehrers gehen und nicht über ihn diskutiert werden...
Ich finde es manchmal sehr interessant, von manchen Lehrern (speziell die, die nicht so in der Öffentlichkeit stehen) die persönliche Lebensgeschichte zu hören, wie z.B. die von Patrul Rinpoche oder halt auch noch von anderen.
"Im Buddhismus gibt es keinen Punkt. Im Buddhismus gibt es immer ein weil."

(Dagyab Rinpoche)
Benutzeravatar
Sherab Yönten
Themenstarter
Schreibt sehr viel
Schreibt sehr viel
Beiträge: 2178
 
Buddh. Richtung: Vajrayana

Re: Vorschlag für eine neue Rubrik

Beitragvon Tobias » 16. Mai 2015 11:00

Hallo,

Bei neuen Rubriken muss immer abgewogen werden, ob die Eröffnung eines solchen Unterforums die zu erwartenden Beiträge rechtfertigt. Gerechtfertigt sind sie dann wenn 1. sie thematisch klar von den anderen Unterforen abgegrenzt sind und 2. Wenn "viele" verschiedene Themen zu erwarten sind, die sich nicht in einem Thema zusammenfassen lassen.

Da es sich bei diesen Biographien vermutlich nicht um selbstgeschriebene Texte handeln wird, kommt für mich grundsätzlich als Oberforum der Bereich Texte und Meditationen in Frage,

Mein Vorschlag also:
zunächst sollten wir versuchen die Beiträge dort unterzubringen. Wenn dann viele solcher Texte vorhanden sind könnte man entweder überlegen die Beiträge zusammenzuführen oder ein Subforum aufzumachen.

Wenn ich dein Anliegen nicht vollständig erfasst habe, bitte ich um Kritik.

Liebe Grüße
Tobias
Wir sind das, was wir denken. Alles was wir sind, entsteht mit unseren Gedanken. Mit unseren Gedanken erschaffen wir die Welt. Sprich und handle mit reiner Gesinnung Und Glück wird dir folgen, wie dein unteilbarer Schatten.
Buddha Gautama


Labyrinth - Mehrgenerationenwohnen Transreligiöses Spirituelles Gemeinschaftswohnen
Benutzeravatar
Tobias
Admin AD
Admin AD
Beiträge: 1503
 
Buddh. Richtung: Rime, Dzogchen, Mahamudra - mit großem Respekt vor Theravada und Zen
Gender: Männlich
Wohnort: Fahretoft

Re: Vorschlag für eine neue Rubrik

Beitragvon Sherab Yönten » 16. Mai 2015 12:58

Mir war nicht klar welche Kriterien man bei einer neuen Rubrik beachten muss. Ich hätte es schön gefunden, wenn dadurch die Lehrer entsprechend geehrt werden könnten wenn sie ihre eigene Rubrik hätten. Selbstverständlich können wir gerne auch so verfahren wie von Tobias vorgeschlagen.
"Im Buddhismus gibt es keinen Punkt. Im Buddhismus gibt es immer ein weil."

(Dagyab Rinpoche)
Benutzeravatar
Sherab Yönten
Themenstarter
Schreibt sehr viel
Schreibt sehr viel
Beiträge: 2178
 
Buddh. Richtung: Vajrayana

Re: Vorschlag für eine neue Rubrik

Beitragvon Tobias » 16. Mai 2015 13:18

Sherab Yönten hat geschrieben:Mir war nicht klar welche Kriterien man bei einer neuen Rubrik beachten muss. Ich hätte es schön gefunden, wenn dadurch die Lehrer entsprechend geehrt werden könnten wenn sie ihre eigene Rubrik hätten. Selbstverständlich können wir gerne auch so verfahren wie von Tobias vorgeschlagen.


Hallo Sherab
Off Topic
nimmst du mir den Spitznamen eigentlich übel? oft bin ich zu faul den Namen ausszuschreiben und oder ich habe Angst vor Rechtschreibfehlern. :oops:


Ich respektiere, dass du einen Weg suchst deine Lehrer zu ehren.

Aber ich glaube ein extra-forum dafür wäre zu viel. Außerdem könnten bei zu viel Lobpreisung in dieser Art, die Lehrer auch herabgesetzt werden. Ich weiß nicht ob es euch auch so geht:
Wenn ich Kurzbiographien von irgendwelchen von irgendwelchen Meistern lese(im Vorfeld einer Veranstaltung z.B) Steht da meist sowas wie:

Rinpoche/Lama Xy wurde 19xx in Tibet geboren er studierte tiefgründig die Lehren Xy im Kloster XY Seine Lehrer waren die ehrenwerten Heiligkeit XY sowie Rinpoche XY. Häufig kam er auch in den Westen und überzeugt durch seine präzise/erfrischende Art die Lehren im Westen zu übermitteln.


Das ist jetzt etwas überspitzt geschrieben. Der Punkt, ist dass ich die Lehrer des Lehrers in aller Regel nicht kenne. Und wenn dann kann ich ihre Qualität nicht beurteilen. Und überhaupt woher soll ich wissen, dass wenn jemand, von einem Rinpoche unterrichtet wurde, dies grundsätzlich zu einem besseren Ergebnis führt. Das einzige was ich vermute ist, dass alle ihr bestes getan haben. um jemanden zu unterrichten.

Ich finde es wichtig den Lehrer zu ehren, aber in einer authentischen Form. Im Rahmen des Forums, kann man z.B. einfach persönlich von einer Veranstaltung o.ä. berichten. So wie ich es versucht habe, z.B. im Traumyoga-bericht. Ich kannte die Lehren des Rinpoche aus seinem Buch und habe Aspekt XY besser verstanden in einem Vortrag/Seminar weil er das so gut erklärt hat. Oder ich habe Aspekt XY viel besser verstanden als ich mit dem Meister zusammen darüber meditierte. Es soll einfach etwas persönliches haben.

Liebe Grüße
Tobias
Wir sind das, was wir denken. Alles was wir sind, entsteht mit unseren Gedanken. Mit unseren Gedanken erschaffen wir die Welt. Sprich und handle mit reiner Gesinnung Und Glück wird dir folgen, wie dein unteilbarer Schatten.
Buddha Gautama


Labyrinth - Mehrgenerationenwohnen Transreligiöses Spirituelles Gemeinschaftswohnen
Benutzeravatar
Tobias
Admin AD
Admin AD
Beiträge: 1503
 
Buddh. Richtung: Rime, Dzogchen, Mahamudra - mit großem Respekt vor Theravada und Zen
Gender: Männlich
Wohnort: Fahretoft

Re: Vorschlag für eine neue Rubrik

Beitragvon Sherab Yönten » 16. Mai 2015 13:49

Tobias hat geschrieben:Ich respektiere, dass du einen Weg suchst deine Lehrer zu ehren.


Das hast Du falsch verstanden Tobias. Ich wollte nicht nur meinen Lehrer ehren, sondern alle Lehrer, die mit Buddhismus (oder gar allgemein mit Mystik) zu tun haben: Das kann von Meister Eckart über Aya Khema bis hin zum 16. Karmapa u.s.w. gehen. Die Liste ist wirklich sehr lang !

Tobias hat geschrieben:Außerdem könnten bei zu viel Lobpreisung in dieser Art, die Lehrer auch herabgesetzt werden.


Es ging mir ja auch nicht um Lobpreisungen sondern schlicht um die Darstellung ihrer Biographie (ohne Diskussion).

Tobias hat geschrieben:nimmst du mir den Spitznamen eigentlich übel? oft bin ich zu faul den Namen ausszuschreiben und oder ich habe Angst vor Rechtschreibfehlern


Kein Problem. Manche sagen sogar Shera als Verniedlichung von Sherab. Da ich die Bedeutung kenne ist das auch o.k.
"Im Buddhismus gibt es keinen Punkt. Im Buddhismus gibt es immer ein weil."

(Dagyab Rinpoche)
Benutzeravatar
Sherab Yönten
Themenstarter
Schreibt sehr viel
Schreibt sehr viel
Beiträge: 2178
 
Buddh. Richtung: Vajrayana

Re: Vorschlag für eine neue Rubrik

Beitragvon voom » 16. Mai 2015 13:59

Was die Sache ein wenig schwierig macht, ist das "ohne Diskussion". Da würde sich eigentlich so etwas wie ein Lexikon- oder Glossar-Mod anbieten, kein Forum. Das könnte man dann auch für andere Artikel mit "Grundwissen" verwenden. Aber andererseits frage ich mich, ob es nötig ist, Sachen ins Forum zu kopieren, die schon anderswo im Netz stehen, um sie dann nicht zu diskutieren. ;)
"Die tägliche Praxis des Dzogchen ist einfach das tägliche Leben selbst.
Wir sind aus uns selbst heraus erleuchtet und es fehlt uns nichts."

(Dilgo Khyentse Rinpoche)
Benutzeravatar
voom
Schreibt sehr viel
Schreibt sehr viel
Beiträge: 4881
 
Buddh. Richtung: Vajrayana
Mystiker

Re: Vorschlag für eine neue Rubrik

Beitragvon Tobias » 16. Mai 2015 14:08

Ich gebe voom da recht.

Allgemeine Ehrungen ohne Diskussion sind hier fehl am Platz. Und das sage ich jetzt nur für das Forum. Was du oder andere in anderen sozialen Medien oder privat machen ist etwas anderes.

Ich habe kein Problem damit wenn man z.B. im Bezug auf eine Veranstaltung oder ein Buch sagt, dass dies besonders kostbar sei und das auch begründet(seltene Gelegenheit etc)

Aber es gibt ja hier auch einige die Meisterverehrung generell skeptisch sehen. Das ist legitim. Deshalb ist der Diskussionsrahmen immer wichtig und die Möglichkeit zur Diskussion muss in jedem Forumseintrag gewährleistet sein. Deshalb gibt es in diesem Forum auch keine Beiträge die grundsätzlich geschlossen sind.

Liebe Grüße
Tobias
Wir sind das, was wir denken. Alles was wir sind, entsteht mit unseren Gedanken. Mit unseren Gedanken erschaffen wir die Welt. Sprich und handle mit reiner Gesinnung Und Glück wird dir folgen, wie dein unteilbarer Schatten.
Buddha Gautama


Labyrinth - Mehrgenerationenwohnen Transreligiöses Spirituelles Gemeinschaftswohnen
Benutzeravatar
Tobias
Admin AD
Admin AD
Beiträge: 1503
 
Buddh. Richtung: Rime, Dzogchen, Mahamudra - mit großem Respekt vor Theravada und Zen
Gender: Männlich
Wohnort: Fahretoft

Re: Vorschlag für eine neue Rubrik

Beitragvon voom » 16. Mai 2015 14:13

Tobias ich glaube das mit der "Verehrung" ist bei Dir etwas falsch angekommen. Ich habe es zumindest so verstanden, dass es mehr eine Sammlung an Biografien sein soll, die man dann in der Regel auch nicht selbst geschrieben haben wird.

Schöner fände ich es, wenn jemand etwas selbst zu einem Lehrer schreibt, das kann ja auch ein Eindruck durch Bücher sein, man muss den nicht persönlich kennen. Dann kann man auch eine Biografie von Wikipedia oder einer Webseite mit hinzufügen. In der Diskussion dazu müssen wir dann eben vermehrt darauf achten, dass der respektvolle Umgang bewahrt wird. Kritik sollte möglich sein, aber sachlich begründet und wenn möglich nicht blos auf Hörensagen beruhend.
"Die tägliche Praxis des Dzogchen ist einfach das tägliche Leben selbst.
Wir sind aus uns selbst heraus erleuchtet und es fehlt uns nichts."

(Dilgo Khyentse Rinpoche)
Benutzeravatar
voom
Schreibt sehr viel
Schreibt sehr viel
Beiträge: 4881
 
Buddh. Richtung: Vajrayana
Mystiker

Re: Vorschlag für eine neue Rubrik

Beitragvon Sherab Yönten » 16. Mai 2015 14:32

voom hat geschrieben:Was die Sache ein wenig schwierig macht, ist das "ohne Diskussion".


Diskutieren kann man ja, wenn man möchte, an anderer Stelle. Ich möchte damit lediglich ein "Bashing" vermeiden. Egal gegen wen.

voom hat geschrieben: Aber andererseits frage ich mich, ob es nötig ist, Sachen ins Forum zu kopieren, die schon anderswo im Netz stehen, um sie dann nicht zu diskutieren


Vielleicht gibt es ja auch unbekannte Lehrer, die nicht so populär sind ! Ich habe -bevor ich nun das Buch über die Stufenweise Meditation über Leerheit lese- jedenfalls noch nichts von Khenpo Tsültrim Gyamtso Rinpoche gehört geschweige denn dass er vom 16. Karmapa den Auftrag erhalten hat, diese Stufenwege in den Westen zu tragen.

voom hat geschrieben:Ich habe es zumindest so verstanden, dass es mehr eine Sammlung an Biografien sein soll, die man dann in der Regel auch nicht selbst geschrieben haben wird.


Genauso habe ich mir das gedacht. Ich wüsste nicht, dass es im Netz so etwas schon gibt.
Wenn möglich: Gerne alphabethisch :lol:

P.S. Es schließt ja nicht aus, dass jeder selbst etwas schreibt.
"Im Buddhismus gibt es keinen Punkt. Im Buddhismus gibt es immer ein weil."

(Dagyab Rinpoche)
Benutzeravatar
Sherab Yönten
Themenstarter
Schreibt sehr viel
Schreibt sehr viel
Beiträge: 2178
 
Buddh. Richtung: Vajrayana

Re: Vorschlag für eine neue Rubrik

Beitragvon Tobias » 16. Mai 2015 15:00

Schöner fände ich es, wenn jemand etwas selbst zu einem Lehrer schreibt, das kann ja auch ein Eindruck durch Bücher sein, man muss den nicht persönlich kennen. Dann kann man auch eine Biografie von Wikipedia oder einer Webseite mit hinzufügen. In der Diskussion dazu müssen wir dann eben vermehrt darauf achten, dass der respektvolle Umgang bewahrt wird. Kritik sollte möglich sein, aber sachlich begründet und wenn möglich nicht blos auf Hörensagen beruhend.


hier stimme ich zu.

Diskutieren kann man ja, wenn man möchte, an anderer Stelle. Ich möchte damit lediglich ein "Bashing" vermeiden. Egal gegen wen.


Naja aber findest du dass hier wirklich ein Bashing gerade gegen einen Lehrer stattfindet. Wenn dann würde ich das moderieren. Selbst wenn ich etwas gegen einen bestimmten Lehrer hätte, würde ich nicht jemanden seine persönliche positive Erfahrung mit ihm absprechen. Und das sollte eigentlich für alle hier im Forum gelten. Falls das nicht so wäre müsste moderiert werden.

Vielleicht gibt es ja auch unbekannte Lehrer, die nicht so populär sind ! Ich habe -bevor ich nun das Buch über die Stufenweise Meditation über Leerheit lese- jedenfalls noch nichts von Khenpo Tsültrim Gyamtso Rinpoche gehört geschweige denn dass er vom 16. Karmapa den Auftrag erhalten hat, diese Stufenwege in den Westen zu tragen.


Diese Absicht finde ich super. Ich versuche ja selbst auch unbekannte Lehrer "zu fördern" wenn ich z.B. etwas über Ratna Vajra Rinpoche schreibe(den sicher auch die wenigsten vorher auf dem Schirm hatten, weil die Sakyas so unbekannt im Westen sind)

Aber genau solche Aussagen wie hat von Heiligkeit den Auftrag bekommen Dharma in den Westen zu bringen reißen mich persönlich nicht vom Hocker.

Aber wenn du z.B. im Bereich persönliche Erfahrungen oder Medien etwas über deine Erfahrungen mit diesem Buch/seiner Lehre schreibst fände ich das sehr heilsam und zwar nicht nur für mich sondern möglicherweise auch für anderre.

Mache doch einfach einen Thread auf und schreibe über deine Erfahrungen mit einem bestimmten Weg. Und wir würden hier sicher auch konstruktiv kritisieren und deine Erfahrung nicht zerstören. Und vielleicht ist deine Empfehlung auch hilfreich für andere Leser.

Liebe Grüße
Tobias
Wir sind das, was wir denken. Alles was wir sind, entsteht mit unseren Gedanken. Mit unseren Gedanken erschaffen wir die Welt. Sprich und handle mit reiner Gesinnung Und Glück wird dir folgen, wie dein unteilbarer Schatten.
Buddha Gautama


Labyrinth - Mehrgenerationenwohnen Transreligiöses Spirituelles Gemeinschaftswohnen
Benutzeravatar
Tobias
Admin AD
Admin AD
Beiträge: 1503
 
Buddh. Richtung: Rime, Dzogchen, Mahamudra - mit großem Respekt vor Theravada und Zen
Gender: Männlich
Wohnort: Fahretoft

Re: Vorschlag für eine neue Rubrik

Beitragvon Sherab Yönten » 16. Mai 2015 16:28

Tobias hat geschrieben:Naja aber findest du dass hier wirklich ein Bashing gerade gegen einen Lehrer stattfindet.


Nein, hier und jetzt gerade nicht. Aber warum nicht ein wenig vorbeugen ?

Tobias hat geschrieben:Aber genau solche Aussagen wie hat von Heiligkeit den Auftrag bekommen Dharma in den Westen zu bringen reißen mich persönlich nicht vom Hocker.


So stand es halt auf der Rückseite des Buches. Im Internet habe ich noch nicht weiter nachgeschaut.

Tobias hat geschrieben:Aber wenn du z.B. im Bereich persönliche Erfahrungen oder Medien etwas über deine Erfahrungen mit diesem Buch/seiner Lehre schreibst fände ich das sehr heilsam und zwar nicht nur für mich sondern möglicherweise auch für anderre.


Uff. Hat das hier schon mal jemand gemacht ? Persönliche Erfahrungen eingestellt über ein Buch oder einen Lehrer ? Das ist zwar schön, wenn es gelingen sollte, es wäre für mich aber wesentlich komplizierter (und zeitaufwendiger) wie das was ich ursprünglich im Sinn hatte.
"Im Buddhismus gibt es keinen Punkt. Im Buddhismus gibt es immer ein weil."

(Dagyab Rinpoche)
Benutzeravatar
Sherab Yönten
Themenstarter
Schreibt sehr viel
Schreibt sehr viel
Beiträge: 2178
 
Buddh. Richtung: Vajrayana

Re: Vorschlag für eine neue Rubrik

Beitragvon Tobias » 16. Mai 2015 16:58

Nein, hier und jetzt gerade nicht. Aber warum nicht ein wenig vorbeugen ?


Weil Vorbeugen nicht die Philosophie des Forums ist. Wir reagieren auf das was ist.

Uff. Hat das hier schon mal jemand gemacht ? Persönliche Erfahrungen eingestellt über ein Buch oder einen Lehrer ? Das ist zwar schön, wenn es gelingen sollte, es wäre für mich aber wesentlich komplizierter (und zeitaufwendiger) wie das was ich ursprünglich im Sinn hatte.


Die Aussage ist überraschend für mich. Ich stelle doch sowas öfter mal ein:

über Keeth Dowman

Tenzin Wangyal Rinpoche

Ratna Vajra Rinpoche

Sicher sind das keine reinen Berichte über Lehrer allerdings schreibe ich immer irgendwo etwas über den Lehrer in solchen Berichten, Meist am Ende im Fazit.

Liebe Grüße
Tobias
Wir sind das, was wir denken. Alles was wir sind, entsteht mit unseren Gedanken. Mit unseren Gedanken erschaffen wir die Welt. Sprich und handle mit reiner Gesinnung Und Glück wird dir folgen, wie dein unteilbarer Schatten.
Buddha Gautama


Labyrinth - Mehrgenerationenwohnen Transreligiöses Spirituelles Gemeinschaftswohnen
Benutzeravatar
Tobias
Admin AD
Admin AD
Beiträge: 1503
 
Buddh. Richtung: Rime, Dzogchen, Mahamudra - mit großem Respekt vor Theravada und Zen
Gender: Männlich
Wohnort: Fahretoft

Re: Vorschlag für eine neue Rubrik

Beitragvon take care » 16. Mai 2015 17:23

Mir gefällt die Idee und es geht durchaus auch um gegangene Lehrer, oder sherap?
Biografien sind sehr inspirierend und besonders die alten haben so viele tolle Bilder in sich.

Wie wäre es aber mit dem copy Right?
Liebste Grüße und take care ...
Benutzeravatar
take care
Inaktiv
Inaktiv
Beiträge: 277
 
Buddh. Richtung: Kagyü und Nyingma

Re: Vorschlag für eine neue Rubrik

Beitragvon Sherab Yönten » 16. Mai 2015 17:33

Tobias hat geschrieben:Die Aussage ist überraschend für mich. Ich stelle doch sowas öfter mal ein:


Das war alles vor meiner Zeit, Tobias.

take care hat geschrieben:Mir gefällt die Idee und es geht durchaus auch um gegangene Lehrer


Ja natürlich. Ich möchte da gar keinen ausschließen !

take care hat geschrieben:Biografien sind sehr inspirierend und besonders die alten haben so viele tolle Bilder in sich.


Stimmt Take Care, vielleicht wäre das Wort Inspiration besser gewesen wie Ehrung ! Oder beides: Inspiration für die Schüler und "Ehrung" für den Lehrer.

take care hat geschrieben:Wie wäre es aber mit dem copy Right?


Wir wollen hier ja keine Bücher reinstellen. Es gibt eine tolle Biographie von Aya Khema. Die muss man komplett lesen. Ich weiß, dass Dagyab Rinpoche zur Zeit auch an einer Biographie arbeitet. Auszüge davon sind bereits im Tibethaus Journal veröffentlich worden. Daraus könnte ich teilweise zitieren. Damit gehen wir mit Zitaten aus Biographien auch nicht anders um wie mit Zitaten aus anderen Quellen.
"Im Buddhismus gibt es keinen Punkt. Im Buddhismus gibt es immer ein weil."

(Dagyab Rinpoche)
Benutzeravatar
Sherab Yönten
Themenstarter
Schreibt sehr viel
Schreibt sehr viel
Beiträge: 2178
 
Buddh. Richtung: Vajrayana

Re: Vorschlag für eine neue Rubrik

Beitragvon take care » 16. Mai 2015 17:42

... Ich meine, Voom hätte auch mal was verlinkt. ...
Aber die schönsten Biografien habe ich halt in Büchern enthalten. Selbst, wenn Copyright kein Problem ist, müsste ich das dann abtippen - und ich bin doch sooo faul :shy:

Also von mir aus sehr gerne, ich verstehe, glaub ich, die Idee dahinter.
Ob ich selber mal etwas Beiträge, kann ich nicht versprechen.
Liebste Grüße und take care ...
Benutzeravatar
take care
Inaktiv
Inaktiv
Beiträge: 277
 
Buddh. Richtung: Kagyü und Nyingma

Re: Vorschlag für eine neue Rubrik

Beitragvon Tobias » 16. Mai 2015 17:45

Nochmal zum Punkt
Was spricht für dich dagegen es im Bereich Texte zu posten(die Biographien)?

Und wenn du mit einem Buch gute Erfahrungen gemacht hast und dann eben einen meister "ehren" möchtest kannst du es im Bereich persönliche Erfahrungen schreiben

Liebe Grüße
Tobias
Wir sind das, was wir denken. Alles was wir sind, entsteht mit unseren Gedanken. Mit unseren Gedanken erschaffen wir die Welt. Sprich und handle mit reiner Gesinnung Und Glück wird dir folgen, wie dein unteilbarer Schatten.
Buddha Gautama


Labyrinth - Mehrgenerationenwohnen Transreligiöses Spirituelles Gemeinschaftswohnen
Benutzeravatar
Tobias
Admin AD
Admin AD
Beiträge: 1503
 
Buddh. Richtung: Rime, Dzogchen, Mahamudra - mit großem Respekt vor Theravada und Zen
Gender: Männlich
Wohnort: Fahretoft

Re: Vorschlag für eine neue Rubrik

Beitragvon Sherab Yönten » 16. Mai 2015 17:48

Tobias hat geschrieben:Was spricht für dich dagegen es im Bereich Texte zu posten(die Biographien)?


Nichts. Siehe hier (einer meiner ersten Beiträge):

Sherab Yönten hat geschrieben:Selbstverständlich können wir gerne auch so verfahren wie von Tobias vorgeschlagen.
"Im Buddhismus gibt es keinen Punkt. Im Buddhismus gibt es immer ein weil."

(Dagyab Rinpoche)
Benutzeravatar
Sherab Yönten
Themenstarter
Schreibt sehr viel
Schreibt sehr viel
Beiträge: 2178
 
Buddh. Richtung: Vajrayana

Re: Vorschlag für eine neue Rubrik

Beitragvon Sister Kinky » 17. Mai 2015 08:25

Sherab Yönten hat geschrieben:
Tobias hat geschrieben:nimmst du mir den Spitznamen eigentlich übel? oft bin ich zu faul den Namen ausszuschreiben und oder ich habe Angst vor Rechtschreibfehlern


Kein Problem. Manche sagen sogar Shera als Verniedlichung von Sherab. Da ich die Bedeutung kenne ist das auch o.k.


Welche Bedeutung hat "Shera", wenn ich mal off topic fragen darf, da ich dich ja auch so abkürze (wobei ich mich fast mal vertippt und "Sheba" geschrieben hätte :o )

Ansonsten finde ich deine Idee nicht schlecht. Ich kenn mich mit "euren" Lehrern überhaupt nicht aus, so könnte ich auf einen Blick mal nachschauen, was der oder der so hergibt.
Alle Religionen und alle Heiligen Schriften bergen ein Gewaltpotenzial. Deshalb brauchen wir eine säkulare Ethik jenseits aller Religionen.
(Dalai Lama)
Sister Kinky
Sehr aktiv
Sehr aktiv
Beiträge: 265
 
Buddh. Richtung: Nix is fix, aber wenn, dann Zen
Gender: Weiblich
Wohnort: Bayern

Re: Vorschlag für eine neue Rubrik

Beitragvon Sherab Yönten » 17. Mai 2015 09:17

Sister Kinky hat geschrieben:Welche Bedeutung hat "Shera", wenn ich mal off topic fragen darf, da ich dich ja auch so abkürze


Hi Kinky :)

Sherab bedeutet im tibetischen "intuitive Weisheit" (diese Form der Weisheit findet sich zum Beispiel im Herzsutra als sogenanntes "Prajnaparamita". Dieser Begriff hat, glaube ich, die gleiche Bedeutung wie Sherab).

Eine Bedeutung für "Shera" gibt es nicht, jedenfalls nicht das ich wüsste. :|
"Im Buddhismus gibt es keinen Punkt. Im Buddhismus gibt es immer ein weil."

(Dagyab Rinpoche)
Benutzeravatar
Sherab Yönten
Themenstarter
Schreibt sehr viel
Schreibt sehr viel
Beiträge: 2178
 
Buddh. Richtung: Vajrayana

Re: Vorschlag für eine neue Rubrik

Beitragvon Sister Kinky » 18. Mai 2015 20:39

Sherab Yönten hat geschrieben:
Sister Kinky hat geschrieben:Welche Bedeutung hat "Shera", wenn ich mal off topic fragen darf, da ich dich ja auch so abkürze


Hi Kinky :)

Sherab bedeutet im tibetischen "intuitive Weisheit" (diese Form der Weisheit findet sich zum Beispiel im Herzsutra als sogenanntes "Prajnaparamita". Dieser Begriff hat, glaube ich, die gleiche Bedeutung wie Sherab).

Eine Bedeutung für "Shera" gibt es nicht, jedenfalls nicht das ich wüsste. :|


Ich habe vorhin neugierigerweise nach "Shera" gegoogelt. Äh...Vielleicht sollte ich doch nach ner anderen Abkürzung für dich suchen. :angel:
Alle Religionen und alle Heiligen Schriften bergen ein Gewaltpotenzial. Deshalb brauchen wir eine säkulare Ethik jenseits aller Religionen.
(Dalai Lama)
Sister Kinky
Sehr aktiv
Sehr aktiv
Beiträge: 265
 
Buddh. Richtung: Nix is fix, aber wenn, dann Zen
Gender: Weiblich
Wohnort: Bayern

Re: Vorschlag für eine neue Rubrik

Beitragvon Sister Kinky » 21. Mai 2015 16:53

Wir haben uns nun übrigens einvernehmlich auf "Sherry" geeinigt. :thumbup:
Alle Religionen und alle Heiligen Schriften bergen ein Gewaltpotenzial. Deshalb brauchen wir eine säkulare Ethik jenseits aller Religionen.
(Dalai Lama)
Sister Kinky
Sehr aktiv
Sehr aktiv
Beiträge: 265
 
Buddh. Richtung: Nix is fix, aber wenn, dann Zen
Gender: Weiblich
Wohnort: Bayern


Zurück zu Austausch und Infos zum Forum

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

cron